Heute also wird sich entscheiden, ob Wimdu gegen die Stadt Berlin Recht bekommt. Hotelmanagement-Expertin Carolin Steinhauser, die selbst ein mittelständisches Stadthotel führt, erwartet einen Kompromiss: „Ich würde es begrüßen, wenn es klarere Regeln gibt, unter welchen Bedingungen private Wohnungen in Zukunft vermietet werden dürfen – zum Beispiel was den Brandschutz oder das Abführen von Steuern angeht. Das ist wichtig, um einen fairen Wettbewerb mit der Hotellerie zu schaffen.“ Für Wimdu wäre eine solche Regelung zumindest eine neue Chance, das Vertrauen der Kunden zurückzuerobern.