Namshi

Branche
E-Commerce (Mode)

Anteil von Rocket Internet
34,4 Prozent

Was macht das Start-up genau?
Verkauft auch Kleidung. Deckt in der Global Fashion Group den Nahen Osten ab. Zum Absatzmarkt zählen die Vereinigten Arabischen Emirate, Saudi Arabien, Kuwait, Katar, Bahrain, Oman und der Libanon. Namshi bedient insgesamt 318.000 Kunden, ist also in der Global Fashion Group der kleinste Onlineshop.

Wie sieht die Bilanz aus?
Überraschend gut. Zwar generiert das 2012 gegründet Start-up mit 40 Millionen Euro geringere Umsätze als seine Konkurrenten aus der Global Fashion Group. Es verzeichnet damit allerdings ein mehr als dreifaches Einnahmenplus.

Außerdem weist Namshi mit Abstand den niedrigsten Verlust auf: Das Minus lag 2014 lediglich bei 1,4 Millionen Euro. Auch damit liegt das Start-up vor Dafiti, Lamoda, Zalora und Jabong. Gleichzeitig konnte Namshi seine Liquidität um 78 Prozent steigern, sie liegt nun bei 7,7 Millionen Euro.

Kennzahlen auf einen Blick*
EBITDA:                                 minus 1,7 Millionen Euro
Nettoumsatz:                          40 Millionen Euro
Investitionsausgaben:            1,4 Millionen Euro
Cash Position (Liquidität):      7,7 Millionen Euro

*Im Geschäftsbericht sind die Kennzahlen in der Währung der Vereinigten Arabischen Emirate Dirham angegeben. WirtschaftsWoche Gründer hat die Zahlen zur besseren Vergleichbarkeit nach dem aktuellen Währungskurs umgerechnet.