Freighthub: Digitale Spedition arbeitet sich in Asien vor

Freighthub: Digitale Spedition arbeitet sich in Asien vor

Das deutsche Start-up sammelt 27 Millionen Euro ein – auch globale Logistikkonzerne kommen mit an Bord. Jetzt soll weltweit Fracht vermittelt werden.

Twinvay: „Wir schützen vor K.-o.-Tropfen“

Twinvay: „Wir schützen vor K.-o.-Tropfen“

Im Elevator Pitch der WirtschaftsWoche tritt heute Twinvay an. Das Armband des Start-ups soll Partygänger schützen. Wie urteilt Investor Felix Haas?

Bits & Pretzels: Gründerfestival stockt das Team auf

Bits & Pretzels: Gründerfestival stockt das Team auf

Das Münchener Start-up-Event hat große Pläne. Die Expansion soll das frisch erweiterte Führungsteam jetzt mit vorantreiben.

Sanity Group: Das nächste Cannabis-Start-up tritt an

Sanity Group: Das nächste Cannabis-Start-up tritt an

Zwei erfahrene Gründer steigen in den Handel und Vertrieb mit medizinischen Cannabis ein. Renommierte Risikokapitalgeber sind mit dabei – und Snoop Dogg.

Alentis Therapeutics: Baseler Pharma-Start-up erhält elf Millionen

Alentis Therapeutics: Baseler Pharma-Start-up erhält elf Millionen

Das Unternehmen erforscht Therapiemöglichkeiten für Lebererkrankungen. Das Geld stammt von spezialisierten Investoren – und dem High-Tech Gründerfonds.

Webtrekk: Berliner Datenanalyse-Firma von US-Firma übernommen

Webtrekk: Berliner Datenanalyse-Firma von US-Firma übernommen

Das 2004 gegründete Unternehmen ist mit Webanalyse- und Onlinemarketing-Tools groß geworden. Käuferin ist die US-Marketingplattform Mapp.

Proptech1: Wagniskapitalgeber mit neuen Gesellschaftern

Proptech1: Wagniskapitalgeber mit neuen Gesellschaftern

Das Berliner Unternehmen investiert in Start-ups, die die Digitalisierung der Immobilienbranche vorantreiben wollen.

Bitkom-Umfrage: Keine Zeit für Start-ups

Bitkom-Umfrage: Keine Zeit für Start-ups

Zwei Drittel der etablierten Unternehmen hierzulande arbeiten nicht mit Start-ups zusammen. Welche Gründe dahinter stecken, zeigt eine aktuelle Befragung.

The Female Company: Tampon Start-up erhält Millionen-Investment

The Female Company: Tampon Start-up erhält Millionen-Investment

Der Medienkonzern Burda steigt in das Stuttgarter Unternehmen ein. Mit dem Geld wollen die Gründerinnen auch den stationären Handel erobern.

Kolumne: Meine Bank, die Probleme und ich

Kolumne: Meine Bank, die Probleme und ich

Seit Jahren hat Meike Haagmans ihr Firmenkonto bei einer großen deutschen Bank, die damit wirbt besonders Start-up-freundlich zu sein. Doch die Realität sieht anders aus.

Parlamind: Exit für das KI-Kundenservice-Start-up

Parlamind: Exit für das KI-Kundenservice-Start-up

Das Berliner Start-up gehört seit einiger Zeit zu einer mittelständischen Technologiegruppe. Das Gründerteam arbeitet weiter mit an der Software.

Drivy: Konkurrent übernimmt Carsharing-Plattform

Drivy: Konkurrent übernimmt Carsharing-Plattform

Getaround kauft den französischen Konkurrenten für fast 270 Millionen Euro. Gemeinsam wollen sie weltweit das Teilen von Autos ermöglichen.

Cabin Spacey: „Wir bauen eine Art Car2Go für Häuser“

Cabin Spacey: „Wir bauen eine Art Car2Go für Häuser“

Im Elevator Pitch der WirtschaftsWoche tritt heute Cabin Spacey an. Das Start-up baut und vertreibt Mini-Häuser. Wie urteilt Investor Frank Thelen?

Ruum: SAP stützt internes Projektmanagement-Start-up

Ruum: SAP stützt internes Projektmanagement-Start-up

Zehn Millionen Euro steckt der Softwarekonzern in das im firmeneigenen Inkubator entstandene Start-up. Das bewegt sich auf einem wachsenden Markt.

Künstliche Intelligenz: Start-ups arbeiten sich in die Kernindustrien vor

Künstliche Intelligenz: Start-ups arbeiten sich in die Kernindustrien vor

Die Zahl junger Digitalfirmen, die KI einsetzen, steigt stark an, zeigt eine neue Studie. Jenseits der Gründerzentren sind die Start-ups noch rar gesät.

German Accelerator: Transatlantik-Ticket für zwölf deutsche Start-ups

German Accelerator: Transatlantik-Ticket für zwölf deutsche Start-ups

Mit staatlicher Unterstützung dürfen sich die jungen Unternehmen auf dem US-Markt ausprobieren. Die meisten Gründer starten dabei aus Berlin.

Let’s Yalla: Münchener Reise-Start-up gibt auf

Let’s Yalla: Münchener Reise-Start-up gibt auf

Nach drei Jahren stellt die Gründerin von Let’s Yalla ihre App für Last-Minute-Flüge ein. Dabei kann sie sich eine Zukunft für ihre Geschäftsidee vorstellen.

Ubirch: Investoren legen bei Kölner Blockchain-Start-up nach

Ubirch: Investoren legen bei Kölner Blockchain-Start-up nach

Sicherheit von Daten in der vernetzten Industrie: Mit dem Thema sichert sich Ubirch nun zum zweiten Mal innerhalb weniger Monate frisches Kapital.

Der WiWo-Gründer-Newsletter informiert Sie jeden Freitag über die wichtigsten Geschehnisse in der Start-up-Szene.

Bestellen Sie hier den Newsletter ▸

Neumacher

Die Autoren des Gründerportals

Marie-Charlotte Maas

Marie-Charlotte Maas

Marie-Charlotte Maas

info@mariecharlottemaas.de

Marie-Charlotte Maas studierte Politikwissenschaft, Jura und Medienwissenschaft und schreibt als freie Journalistin vor allem über Wirtschafts- und Bildungsthemen. Beim Gründerportal übernimmt sie zusammen mit Miriam Binner, Steffen Ermisch und Manuel Heckel die redaktionelle Betreuung.

Alle Beiträge von Marie-Charlotte ▸
Manuel Heckel

Manuel Heckel

Manuel Heckel

heckel@jp4.de

beobachtet die digitale Transformation der Wirtschaft – von Start-ups über den Mittelstand bis zu den IT-Konzernen. Arbeitet als freier Wirtschaftsjournalist für Tageszeitungen und Magazine. Vorher hat er die Kölner Journalistenschule absolviert sowie Volkswirtschaftslehre und Politik studiert.

Alle Beiträge von Manuel ▸
Steffen Ermisch

Steffen Ermisch

Steffen Ermisch

ermisch@jp4.de

Steffen Ermisch ist freier Journalist. Er befasst sich in seinen Texten häufig mit technischen Innovationen und ihren Auswirkungen auf Wirtschaft und Gesellschaft. Ihn fasziniert, wie leidenschaftlich Gründer ihre Ideen vorantreiben. Sein Handwerk hat der Kölner an der Journalistenschule seiner Heimatstadt gelernt.

Alle Beiträge von Steffen ▸
Miriam Binner

Miriam Binner

Miriam Binner

binner@jp4.de

arbeitet als freie Wirtschaftsjournalistin in Köln. Sie verfolgt die Digitalisierung der Arbeitswelt und der Bildung und beobachtet den Wandel der Energiewirtschaft. Ihr Studium hat sie in Volkswirtschaftslehre und Betriebswirtschaftslehre abgeschlossen, außerdem ist sie Absolventin der Kölner Journalistenschule.

Alle Beiträge von Miriam ▸

Sie haben ein Unternehmen gegründet und wollen uns Ihre Idee vorstellen?

Schreiben Sie uns ▸

Hier können Sie WiWo Gründer folgen

WiWo Gründer bei Twitter