650 Millionen Dollar schwer ist der aktuelle Fonds des russischen Risikokapitalgebers. Das Geld soll vor allem an deutsche Gründer fließen.

Bereits neun Jahre ist es her, seit der russische Wagniskapitalgeber RTP Global mit der Finanzierung von Delivery Hero seine erste Investition in ein deutsches Start-up tätigte: Auf den Lieferdienst folgten die digitale Coaching-Plattform CoachHub, der Berliner E-Tretroller-Anbieter Tier, die Vermittlungsplattform für Co-Living Homefully und der Fitness-Spiegel Vaha von Seriengründerin Valerie Bures-Bönström.

Diese Liste könnte in den kommenden Monaten noch länger werden, denn die Risikokapitalgesellschaft verkündete dieser Tage die Aufstellung einen neuen Fonds – und dieser ist mit 650 Millionen Dollar (umgerechnet knapp 584 Millionen Euro) dreimal so groß wie der im Dezember 2017 geschlossene Vorgänger. Unterstützt werden sollen damit Early-Stage-Unternehmen aus den Bereichen Mobilität, KI, SaaS, Fintech, Foodtech, Healthtech, Proptech, Insurtech und Sporttech in Europa, Nordamerika, Indien und Südostasien. Außerdem sei die Eröffnung neuer Büros in London und Singapur geplant, heißt es.

Investitionen in Deutschand sollen verdoppelt werden

Partner und Investment Advisor Alexander Pavlov betonte, man habe besonders den deutschen Markt im Auge, die Investitionen hierzulande sollten verdoppelt werden: „Seit wir 2011 erstmals in Delivery Hero investierten, ist Deutschland einer der wichtigsten Märkte für uns.  Mit dem vorherigen Fonds II investierten wir in dreizehn europäische Unternehmen – sieben davon aus Deutschland.”

Ihn begeisterte vor allem die Einstellung deutscher Unternehmer, eine Sache konsequent durchzuziehen, marktführende Technologien zu entwickeln und sich unermüdlich auf Wachstum und Expansion zu konzentrieren. “Dabei schauen wir an erster Stelle auch auf das Team, das hinter dem Start-up steckt – das muss uns überzeugen”, so Pavlov zu WirtschaftsWoche Gründer.

RTP Global wurde im Jahr 2000 durch den studierten Informatiker und Seriengründer Leonid Boguslavsky gegründet und hat seitdem in mehr als 50 Unternehmen in mehr als zehn Ländern investiert, darunter fünf Unicorns: Yandex, EPAM, Delivery Hero, RingCentral, und Datadog. Bis heute liegt der Gesamtwert des von RTP Global verwalteten Vermögens eigenen Angaben zufolge bei knapp zwei Milliarden Dollar. RTP Global hat Büros in New York, Moskau und Bangalore.