3. Travelcircus

Preiswerte Luxusreisen in Vier- und Fünfsternehotels bietet das Online-Portal „Travelcircus“ an. Die Angebote der Kurzreisen liegen durchschnittlich rund 30 Prozent unter dem Normalpreis. Das Berliner Start-up setzt dabei auf Kooperation mit Hotels: Sie vermieten noch leerstehende Zimmer unter dem üblichen Preis. Gegründet wurde Travelcircus von Bastian Böckenhüser, Jasmin Lucas, Mathias Zeitler, Robert Anders und Nils Brosch im Jahr 2014. Über 130.000 Urlauber sind Angaben des Start-ups zufolge seitdem über Travelcircus verreist. Mit ihrem Konzept überzeugten die fünf Gründer auch Kapitalgeber: 2016 investierten Howzat Partners, Tengelmann Ventures, Mairdumont und der VC-Fonds Kreativwirtschaft Berlin von der IBB Beteiligungsgesellschaft rund zwei Millionen Euro.