Die Deutsche Bahn hat ihr Reiseportal Qixxit verkauft. Zur Übernahmesummer wurde nichts bekannt. Alle Mitarbeiter sollen an Bord bleiben.

Die LM Group hat nach der Übernahme des Portals Weg.de von ProSieben-Sat.1 Ende 2017 bereits das zweite deutsche Reiseunternehmen übernommen. Die Deutsche Bahn verkaufte die Routenplaner-App Qixxit an die Schweizer, denen unter anderem auch das Portal lastminute.de gehört. Die Bahn wolle ihr Augenmerk zukünftig auf ihre Ticket-App Navigator legen, die Routen innerhalb des Bahnnetzes und der Verkehrsverbünde anzeigt sowie auf ihr neues Unternehmen Mobimeo, das für Verkehrsunternehmen Software für vernetzte Mobilität entwickelt.

Übernahmesumme bleibt geheim

Die LM Group will mit der Übernahme die technischen Fähigkeiten für Mobilitätsangebote ausbauen und die App und die dahinter stehende Technologie entsprechend weiterentwickeln und integrieren.

Qixxit wurde 2017 in Berlin gegründet. Die Reiseplattform und App kombiniert Fernbus-, Bahn- und Flugoptionen und will den Nutzer so ermöglichen die beste zusammenhängende Route zu finden. Alle Mitarbeiter sollen auch nach dem Kauf an Bord bleiben, heißt es in einer Mitteilung. Zur Übernahmesumme wurde nichts bekannt.