Metrigo

Als Christian Müller, Tobias Schlottke und Philipp Westermeyer im Jahr 2011 das Hamburger Adtech-Start-up Metrigo gründeten, war es nicht ihr erster Ausflug in die deutsche Werbeszene: Erst kurz zuvor, im April 2010, hatten sie ihr erstes gemeinsames Unternehmen Adyard an den Medienkonzern Gruner und Jahr verkauft.

Auch das Start-up Metrigo, das Performance- und Display-Marketing anbietet, sollte nicht lange in den Händen der drei Gründer bleiben. Im November 2013 übernahm die Springer-Tochter Zanox die Mehrheit an dem Unternehmen. Doch die Partnerschaft war nicht von langer Dauer: Im Dezember 2014 trennten sich die Wege der beiden Adtech-Firmen wieder, Metrigo sollte sich unabhängig weiterentwickeln.

Lange bliebt das Werbe-Start-up aber nicht allein: Schon im März übernahm der Modehändler Zalando Metrigo zu 100 Prozent. Passend, dass das E-Commerce-Unternehmen ohnehin schon ein Kunde des Adtech-Start-ups war.