Kreditangebote für Kommunen

Ein Problem, vor dem hingegen praktisch alle Kommunalverwaltungen stehen, ist die Kreditaufnahme. Vielleicht lassen sich kommunalen Projekte schon bald deutlich einfacher und schneller finanzieren als bisher. Das Münchner Start-up CommneX hat dafür einen Online-Marktplatz eingerichtet, auf dem Kommunen und kommunale Unternehmen ihren Kreditbedarf ausschreiben können. Sie erhalten dann von den angeschlossenen Banken und Geldgebern passende Angebote übermittelt. So bringt CommneX Kreditgeber und Kreditnehmer zusammen und bietet Kommunen eine Plattform, auf der sie unkompliziert und regional unabhängig Kreditangebote erhalten können.

Von selbstdenkenden Straßenlaternen…

Smart Country bedeutet viel mehr als digitale und vernetzte Verwaltung, es geht auch um Energie, Gesundheit oder Mobilität – und kann manchmal verblüffend einfach sein. Etwa wenn man bei der Beleuchtung von Straßen oder öffentlichen Plätzen anfängt, wie es sich Eluminocity vorgenommen hat. Das Münchener Start-up bietet Städten und Kommunen einen flächendeckenden Umbau der Straßenbeleuchtung auf LED-Basis an, gleichzeitig werden aber Ladesäulen für Elektroautos in die Laternenmasten integriert und so die Grundlage für eine urbane Infrastruktur der Zukunft gelegt. Außerdem werden die Beleuchtungen mit Sensoren ausgestattet, die die Anwesenheit von Personen erkennen und damit die nötige Lichtintensität anpassen und Strom sparen können.

Noch einen Schritt weiter geht das mehrfach preisgekrönte Start-up Green City Solutions. Die Gründer haben sich vorgenommen die Lebensqualität für Menschen überall auf der Welt zu verbessern und jedem den Zugang zu sauberem Wasser und frischer Luft zu ermöglichen. Dafür hat das Start-up einen mobilen und smarten biologischen Luftfilter entwickelt, der nicht nur Sauerstoff produziert und die Luft kühlt, sondern zudem mit einer IoT Technologie ausgestattet ist, die in Echtzeit Umweltdaten sammelt und auswertet.

.. bis zur Online-Videosprechstunde

So gut wie jeder kennt das Problem: vier Wochen auf einen Arzttermin warten, in einem Wartezimmer sitzen, aus dem man kränker herauskommt, als man vorher reingegangen ist und dann erzählt der Arzt einem das, was man eigentlich eh schon weiß. Dank des in Berlin ansässigen Start-ups Patientus könnte das bald passé sein. Mit einer Online-Video-Sprechstunde ermöglichen sie es Patienten, über das Web ihren Arzt zu konsultieren. Über die Online-Plattform von Patientus kann man einfach und schnell seinen Arzt suchen und Termine online buchen. Die Videosprechstunde soll den Arztbesuch jedoch nur ergänzen, aber nicht ersetzen, weshalb er vor allem für Leute Sinn macht, die oft wegen derselben Beschwerden zum Arzt müssen.