Olaf Jacobi, Managing Partner Capnamic Ventures:

Was „das“ große Ding in 2017 wird, kann niemand mit Sicherheit sagen. Wir können aus unserem Dealflow aber klare Trends ablesen. Einer lautet: Weniger E-Commerce, mehr Technologie und B2B-Lösungen. Das weltweit bekannte und geachtete „German Engineering“ ist nicht nur ein wichtiges Prädikat in etablierten Industrien wie Maschinenbau und Automotiv. Es setzt sich auch in den neuen Wachstumsmärkten durch. Auch wenn deutsche E-Commerce-Start-ups oft die Gründerpresse dominieren, entwickelt sich in Deutschland seit einigen Jahren immer mehr eine wirkliche Tech-Szene.

Ein weiterer Trend ist das Thema Daten. Sie bilden den Treibstoff der Digitalisierung. Gerade in den Bereichen Data Preparation (Aufbereitung und Zusammenführung von Daten) und Data Exploitation (automatisierte Entscheidungen aufgrund von Daten) sehen wir großes Potenzial für junge, innovative Unternehmen. Technologien wie Deep Learning und Artificial Intelligence haben ihr volles Potential noch lange nicht ausgeschöpft.