Jochen Schweizer

Sieben Deals machte Unternehmer Jochen Schweizer, zwei scheiterten. Überzeugen konnten anfangs die drei Gründer des Sporthandtuchs Towell. Der Deal hat sich auch für sie gelohnt: Nach der Höhle der Löwen wurden innerhalb weniger Wochen 380.000 Handtücher geordert – noch heute kann der Ansturm kaum bewältigt werden. Der Deal mit Jochen Schweizer aber platzte, Ralf Dümmel machte alleine weiter. 

Erfolgreich hingegen ist das Internetportal für Hochzeiten Foreverly. Die Gründerin wollte ihre Produkte weiter entwickeln und konnte damit Jochen Schweizer überzeugen, ebenso wie die Gründer des Fruchtpulvers „Froggies“. Sie entwickelten eigens einen Jochen-Schweizer-Proteinshake. Insgesamt investierte der Unternehmer 390.000 Euro.