Produktivität durch Office-Lunches bestätigt auch die Wissenschaft: Forscher der Cornwell University kamen zu dem Ergebnis, dass diejenigen, die zusammen aßen, meistens die besseren Bewertungen für ihre Team-Leistung bekamen.”

Doch nicht nur das Unternehmen profitiert von der Produktivität: Corporate Lunch ist ein sehr effektives Mittel, um die Zufriedenheit der Mitarbeiter und die Identifikation mit dem Unternehmen zu erhöhen. Gemeinsamer Lunch erhöht die Mitarbeiterzufriedenheit um etwa zehn Prozent. Die Seamless Corporate Accounts Food in the Workplace-Umfrage von 2014 ergab, dass sich 57 Prozent der Befragten durch Vergünstigungen wie Gratis-Essen von ihren Arbeitgebern mehr geschätzt fühlten, und 50 Prozent sagten, dass sie sich durch Essen am Arbeitsplatz mit ihrem Arbeitgeber zufriedener fühlen.

Kriterium für die Mitarbeiter

Nun sind die Regeln in Deutschland recht strikt, was die Vergütungen, die über das Gehalt hinausgehen, angeht. Aber Number26 lässt sich durch das Steuerrecht nicht abhalten. „Es gibt Festbeträge und da liegt es an jedem Unternehmen zu entscheiden, wo die Prioritäten liegen. Uns ist das gemeinsame Mittagessen und der entstehende Austausch extrem wichtig.“

Gerade in Unternehmen mit starken Technik-Fokus gibt es die “War of Talents“. Eine Bereitstellung von Essen am Arbeitsplatz kann dabei sogar ein Kriterium von Mitarbeitern mit stark gesuchten Profilen sein. Was Stalf von Mitarbeitern hält, die sich nur wegen des Gratisessens für Number26 entscheiden? „Es ist eine Sache, dass wir Team-Lunches haben, aber nochmal etwas anderes, wie viel Mitsprache man im Unternehmen hat, dass man sich über die Hierarchien hinweg so gut wie möglich austauschen kann. Das gemeinsame Mittagessen ist nur ein Grund, der für uns spricht.“