Lohnt sich das Investment denn auch finanziell?
Wir sind im Plan. Im Schnitt wird ein Roller fast vier Mal pro Tag ausgeliehen. Der beste Monat war der August. Insgesamt wurden unsere 150 Roller im vergangenen Jahr 162.000 Kilometer gefahren. Damit sind wir zufrieden und voll im Plan. Wir sind ja auch erst im Juni 2015 richtig gestartet.

Haben Sie andere Städte im Visier?
Auf jeden Fall. Wir wollen in diesem Jahr noch in zwei weiteren Städten an den Start gehen. Wohin, können wir noch nicht sagen. Die Finanzierungsrunde läuft zurzeit.

Wie groß ist denn das Interesse von Geldgebern?
Bislang sind ein Family Office, ein Business Angel und der Investitionsarm der Investitionsbank Berlin Brandenburg an eMio beteiligt gewesen. Nun haben aber auch andere institutionelle Investoren ihr Interesse angemeldet. Die Gespräche laufen.

Ursprünglich wollten Sie auch mal in Rom oder Florenz auf den Markt. Haben Sie diese Pläne begraben?
Auf keinen Fall. Auch europäische Städte bleiben unser Ziel. Wir stehen ja erst am Anfang.