ahead aus Hamburg
Die ehemaligen Bundeswehr-Offiziere Philip Brohlburg und Johannes Schröder haben sich auf die Entwicklung von Performance Food spezialisiert, das die physische und mentale Leistungsfähigkeit steigern soll. Um ihr neustes Produkt, einen pflanzlichen Omega-3-Riegel der DHA aus Meeres-Mikroalgen enthält, auf den Markt zu bringen, benötigen sie 400.000 Euro für zehn Prozent der Firmenanteile.

Die Pferde App aus Bonn
Christina Terbille und Sarah Wendlandt präsentieren eine App, die alle Prozesse in einem Pferdebetrieb sinnvoll steuern und das Stallmanagement einfacher machen soll. Die Nutzer behalten damit den Überblick über die Aktivitäten eines Pferdes und können so alle Aufgaben rund um Bewegung, Fütterung und der gesundheitlichen Versorgung planen. Investieren die Löwen 150.000 Euro für 15 Prozent der Firmenanteile?

CLEW aus München
Jakob Schneider, Johannes Weckerle und Matthias Albrecht aus München teilen eine Leidenschaft: Snowboarden. Doch sie sind genervt vom lästigen An- und Abschnallen der Bindung und haben darum ein zweiteiliges System mit Step-in-Funktion entwickelt, das diesen Schritt zukünftig vereinfachen soll. Um mit der Produktion starten zu können, haben die Gründer einen Kapitalbedarf von 200.000 Euro und bieten den Löwen dafür 15 Prozent an ihrem Unternehmen an.