Das ist bei vielen Start-ups anders – wie das Beispiel von Phillis Maaß zeigt. Die 24-jährige Studentin gründete im vergangenen Jahr ihr Kölner Unternehmen Glück & Glanz. Auf ihrer Internetseite verkauft sie Second-Hand-Designertaschen von Louis Vuitton und MCM. Das Geschäft wächst kontinuierlich, vor allem dank Facebook und Instagram.

Wie Roettgen hat auch Maaß im privaten Rahmen begonnen. Anfangs verkaufte sie eigene Second-Hand Taschen an Freundinnen und bemerkte schnell, dass ein Markt für gebrauchte Luxustaschen besteht. Kurze Zeit später postete sie ihre Designermodelle bei Instagram und hatte rasch mehrere Tausend Follower. Bestellt wird nur über E-Mail, ihr Zuhause ist ihr Lager.

Aufwand nicht unterschätzen

Vor einem Jahr eröffnete sie gemeinsam mit ihrem Freund Mirko Biendara ihren Online-Shop. 10.000 Besucher hat sie jeden Monat, etwa 60 Taschen verkauft sie in 30 Tagen. „Unsere Idee ging total schnell viral“, sagt Maaß rückblickend. Schließlich nimmt sie einiges dafür in Kauf. Sie verzichtet auf Urlaub, hat keine freien Wochenenden und ein Zuhause voller Lagerware. Auch privat dreht sich alles nur noch um die Firma, die Kalkulation ihrer Kosten und die Reinvestierung ihrer Einnahmen. „Trotzdem wollen wir unbedingt weitermachen“, sagt Maaß,.

Schon im kommenden Jahr will das Paar ins Ausland expandieren. Möglich ist das vor allem, weil sie die Kosten so gering wie möglich halten und fast alles selbst machen: Den Online-Shop haben sie im Baukastenprinzip auf einer Plattform selbst gebaut, gerade mal 160 Euro kostet das im Jahr. Weil sie ihre Ware daheim aufbewahren, brauchen sie auch kein eigenes Lager. Um das Marketing kümmert sich Maaß persönlich, postet fleißig Bilder im Netz und sorgt dafür, dass Blogger ihren Shop bekannt machten. Und ihr Freund kümmert sich um Technik, Design und Flyer.

Professor Geibel hält Engagement für einen der wichtigsten Gründermotive: „Viele Gründer unterschätzen den Aufwand, den ein Start-up mit sich bringt“, sagt er. Nur, wer von Anfang an alles gebe, einen vernünftigen Business-Plan aufstelle und sich gründlich beraten lasse, werde trotz aller Schwierigkeiten Erfolg haben. „Sieger erkennt man schon am Start.“