U Artikel von Manuel Heckel


Manomano: Mit Optimismus in die umkämpfte Baumarkt-Branche

Manomano: Mit Optimismus in die umkämpfte Baumarkt-Branche

Das französische Online-Portal will besonders in Deutschland stark wachsen – gegen die Shops von Obi & Co. Investoren sorgen für üppige Unterstützung.

Start-up-Investments: Firmen und Familien werden aktiver

Start-up-Investments: Firmen und Familien werden aktiver

Tech-Unternehmen in Europa haben noch nie so viel Geld erhalten wie 2019. Start-ups müssen sich mit unterschiedlichen Arten von Investoren befassen.

Fördermittel: Deutsche Start-ups sichern sich EU-Gelder

Fördermittel: Deutsche Start-ups sichern sich EU-Gelder

Skalieren dank Subventionen: Über Instrumente der EU können sich Start-ups Zuschüsse sichern. Der Weg ist anspruchsvoll, aber lohnt sich, berichtet Pace.

Qinous: Rolls-Royce greift beim Stromspeicher-Start-up zu

Qinous: Rolls-Royce greift beim Stromspeicher-Start-up zu

Die Antriebssparte des Konzerns übernimmt die Kontrolle bei dem Berliner Start-up. Dahinter steckt die Wette auf schwankende Spannungen in den Stromnetzen.

ServiceOcean: Rückruf-Optimierer arbeitet sich in Callcentern vor

ServiceOcean: Rückruf-Optimierer arbeitet sich in Callcentern vor

Das Start-up glaubt an den Kundenkontakt via Telefon – und will Warteschleifen verhindern. Konzerne setzen auf die Technologie, Investoren ebenfalls.

Just Spices: Große Pläne bei den Gewürzmischern

Just Spices: Große Pläne bei den Gewürzmischern

Mit kreativen Verpackungen und Mixturen will das Start-up den Gewürzmarkt aufmischen. Investoren stellen 13 Millionen Euro für die nächsten Schritte parat.

CES in Las Vegas: Schaulaufen für deutsche Start-ups

CES in Las Vegas: Schaulaufen für deutsche Start-ups

Die Pläne sind unterschiedlich – die Konkurrenz ist groß: Auf der Tech-Messe ringen auch deutsche Start-ups um die Aufmerksamkeit der Fachbesucher.

Harald Zapp: „Anfangen ist nicht das Schwierige“

Harald Zapp: „Anfangen ist nicht das Schwierige“

Der Relayr-Mitgründer baut mit seiner Firma Next Big Thing gemeinsam mit Konzernen Start-ups auf. Viele Unternehmen suchen nach solcher Unterstützung.

Kontakt zu Start-ups: „Man darf Mittelständlern nicht die Zeit rauben“

Kontakt zu Start-ups: „Man darf Mittelständlern nicht die Zeit rauben“

In Ostwestfalen trafen Mittelständler auf israelische Start-ups – nach einer sorgfältigen Auswahl. Welches Potenzial hinter diesem Pilotprojekt steckt.

DeviceTrust: Arbeitsplatz-Absicherer blicken auf europäischen Markt

DeviceTrust: Arbeitsplatz-Absicherer blicken auf europäischen Markt

Die Plattform des Start-ups soll Mitarbeitern von überall den sicheren Zugang zum Firmen-Netzwerk ermöglichen. Zwei Kapitalgeber stützen den Wachstumskurs.

Karriere: Start-up-Mitarbeiter sehen mehr Möglichkeiten

Karriere: Start-up-Mitarbeiter sehen mehr Möglichkeiten

Statt sicherer Konzernkarriere versprechen Start-ups eine schnelle Entwicklung. Eine Auswertung zeigt: Im Schnitt überzeugen sie die Mitarbeiter.

Wingcopter: Investoren verleihen Frachtdrohne finanziell Flügel

Wingcopter: Investoren verleihen Frachtdrohne finanziell Flügel

Das Start-up entwickelt eine Drohne für Pakete, Lebensmittel und Medikamente. Dank einer Millionen-Finanzierung soll das Projekt bald noch häufiger abheben.

Better: Kartenmacherei-Gründer glauben an das Hochzeits-Geschäft

Better: Kartenmacherei-Gründer glauben an das Hochzeits-Geschäft

Um das Digitalunternehmen herum sollen weitere Start-ups entstehen. Für die erste Themenwelt kaufen die Unternehmer nun Online-Juwelier 21Diamonds zu.

Ninox: Im Baukastenprinzip zur Business-App

Ninox: Im Baukastenprinzip zur Business-App

Mit der Plattform des Start-ups können Firmen individuelle Software-Anwendungen bauen. Die Gründer werben mit einem Geschwindigkeitsvorteil.

Exist-Potentiale: 142 Hochschulen können Start-up-Förderung ausbauen

Exist-Potentiale: 142 Hochschulen können Start-up-Förderung ausbauen

150 Millionen Euro stellt das Wirtschaftsministerium bereit. Die Bandbreite der Projekte ist groß – die Ziele der Hochschulen sind ehrgeizig.

Vaha: Seriengründerin setzt auf einen Fitness-Spiegel

Vaha: Seriengründerin setzt auf einen Fitness-Spiegel

Valerie Bures-Bönström hat Erfahrung mit Fitnessstudios und Reha-Einrichtungen. Ihr neues Start-up will in die Wohnzimmer der Menschen.

DrivEddy: Mit dem Flixbus-Modell in die Fahrschul-Welt

DrivEddy: Mit dem Flixbus-Modell in die Fahrschul-Welt

Das Start-up baut eine Plattform, die Fahrlehrer und -schüler zusammenbringen will. Die kleinteilige Branche müssen die Gründer jedoch erst noch überzeugen.

Kleiderkreisel-Mutter: Hohe Erwartungen an die Second-Hand-Plattform

Kleiderkreisel-Mutter: Hohe Erwartungen an die Second-Hand-Plattform

Investoren katapultieren das populäre Kleidertausch-Start-up zu einer Milliardenbewertung. Aktuell kostet der Aufbau der Plattform jedoch noch viel Geld. 

Der WiWo-Gründer-Newsletter informiert Sie jeden Freitag über die wichtigsten Geschehnisse in der Start-up-Szene.

Bestellen Sie hier den Newsletter ▸

Neumacher

Die Autoren des Gründerportals

Marie-Charlotte Maas

Marie-Charlotte Maas

Marie-Charlotte Maas

info@mariecharlottemaas.de

Marie-Charlotte Maas studierte Politikwissenschaft, Jura und Medienwissenschaft und schreibt als freie Journalistin vor allem über Wirtschafts- und Bildungsthemen. Beim Gründerportal übernimmt sie zusammen mit Miriam Binner, Steffen Ermisch und Manuel Heckel die redaktionelle Betreuung.

Alle Beiträge von Marie-Charlotte ▸
Manuel Heckel

Manuel Heckel

Manuel Heckel

heckel@jp4.de

beobachtet die digitale Transformation der Wirtschaft – von Start-ups über den Mittelstand bis zu den IT-Konzernen. Arbeitet als freier Wirtschaftsjournalist für Tageszeitungen und Magazine. Vorher hat er die Kölner Journalistenschule absolviert sowie Volkswirtschaftslehre und Politik studiert.

Alle Beiträge von Manuel ▸
Steffen Ermisch

Steffen Ermisch

Steffen Ermisch

ermisch@jp4.de

Steffen Ermisch ist freier Journalist. Er befasst sich in seinen Texten häufig mit technischen Innovationen und ihren Auswirkungen auf Wirtschaft und Gesellschaft. Ihn fasziniert, wie leidenschaftlich Gründer ihre Ideen vorantreiben. Sein Handwerk hat der Kölner an der Journalistenschule seiner Heimatstadt gelernt.

Alle Beiträge von Steffen ▸
Miriam Binner

Miriam Binner

Miriam Binner

binner@jp4.de

arbeitet als freie Wirtschaftsjournalistin in Köln. Sie verfolgt die Digitalisierung der Arbeitswelt und der Bildung und beobachtet den Wandel der Energiewirtschaft. Ihr Studium hat sie in Volkswirtschaftslehre und Betriebswirtschaftslehre abgeschlossen, außerdem ist sie Absolventin der Kölner Journalistenschule.

Alle Beiträge von Miriam ▸

Sie haben ein Unternehmen gegründet und wollen uns Ihre Idee vorstellen?

Schreiben Sie uns ▸

Hier können Sie WiWo Gründer folgen

WiWo Gründer bei Twitter