Das in Berlin und Boston ansässige Start-up erhält in einer Series A Runde acht Millionen Dollar. Das Geld soll in den Ausbau der Plattform fließen.

Der Online-Marktplatz für Life Science Forschungsprodukte Zageno erhält in einer Series A Runde acht Millionen Dollar. Angeführt wird die Finanzierungsrunde von Capnamic Ventures. Zusätzliches Funding kommt von Grazia Equity, dem Hauptinvestor der vorangegangenen Seed Finanzierungsrunde. Das Venture Capital Unternehmen hatte Zageno schon bei der Seed Finanzierung in sein Portfolio aufgenommen. Die Finanzierung wird in die Expansion der Zielmärkte USA und Europa sowie in den Ausbau der firmeneigenen Online-Plattform investiert.

Verringerte Kosten und sinkender Zeitaufwand

Wir haben Zageno mit der Vision gegründet Wissenschaftler, administrative Stellen und Anbieter von biotechnologischen Produkten über eine einzige Plattform miteinander zu verbinden“, sagt David Pumberger, Mitgründer und CEO von Zageno.

Zageno ermöglicht Forschern direkt über den Online-Marktplatz aus einem umfangreichen Produktportfolio zu wählen und die benötigten Produkte für ihre Experimente von verschiedenen Herstellern vergleichen können. Damit sollen Kosten verringert werden und der Zeitaufwand für die Wissenschaftler sinken.

Standorte in Boston und Berlin

Eigenen Angaben zufolge vergleichen Forscher von über 250 führenden Forschungseinrichtungen in den USA und Europa täglich Produkte für ihre Experimente auf der Zageno-Plattform und bestellen direkt über sie bei den mehr als 650 verschiedenen Anbietern. Das 2015 gegründete Start-up beschäftigt 35 Mitarbeiter in Boston und Berlin.