Das Schwesterunternehmen One will im September mit Hausrat- und Haftpflichtversicherungen starten. Munich Re unterstützt das Start-up.

Als Marktplatz bringt Wefox seit anderthalb Jahren Versicherungen, Makler und Endkunden zusammen. Nun erweitert das deutsch-schweizerische Fintech, das zunächst unter dem Namen FinanceFox firmierte, sein Geschäftsfeld: Im September soll ein eigenes Versicherungsangebot in Deutschland starten. Das hat Wefox auf der Fintech-Konferenz Money2020 in Kopenhagen bekannt gegeben.

Für das Vorhaben ist Wefox bei One eingestiegen. Wefox-Gründer Julian Teicke wird CEO einer neuen Dachgesellschaft. Firmenchef von One wird Stephan Ommerborn. Der ehemalige Manager der Zurich Insurance Group baut den neuen Versicherer seit 2016 zusammen mit Samir El-Alami auf. Die Unternehmen sollen trotz der Verflechtung unabhängig voneinander agieren. So sollen die Produkte von One auf der Plattform Wefox nicht bevorzugt angeboten werden.

One versteht sich als vollständig digitale Versicherung. Das Start-up verspricht unter anderem einen einfachen Antragsprozess, der durch künstliche Intelligenz unterstützt wird. Innerhalb von drei Minuten seien Versicherungsauswahl und -Abschluss inklusive Bezahlung möglich. Schadenmeldungen erfolgen mobil per App. Das Ziel: In 60 Prozent der Fälle sollen die Algorithmen entscheiden, ob und wieviel die Versicherung zahlt.

125.000 Endkunden gewonnen

Zum Start sind eine Hausrat- und Haftpflichtversicherung geplant. Das Portfolio soll aber auf weitere Bereiche ausgebaut werden. Als Rückversicherer hat das Start-up die Munich Re gewonnen. Der Konzern unterstütze One auch in den Bereichen Produktentwicklung und Data Analytics, heißt es in einer Pressemitteilung von Wefox.

Das Unternehmen hat nach eigenen Angaben bislang über 300 Versicherungsgesellschaften, 600 Makler und über 125.000 Endkunden gewonnen. Wefox beschäftigt aktuell über 100 Mitarbeiter. Spätestens seit das Start-up im Herbst 28 Millionen Dollar bei Investoren eingeworben hat, gilt es als eines der erfolgversprechendsten Insurtechs. Eine internationale Expansion ist geplant.