Stuart Studentenapartments
Hamburg zählt als Brennpunkt bei der Wohnungsnot für Studierende. Das rief schnell private Investoren auf den Plan: 2014 entstanden in Hamburg-Ottensen die „Stuart Apartments“. Wo früher das alte Reichsbahngebäude stand, leben heute Studenten – mit eigene Kochecke, Mini-Luxusbad und Lounges für gemeinsame Aktionen. Zwischen 480 und 1000 Euro kosten die 15 bzw. 50 Quadratmeter großen Apartments.

Der Betreiber, die DWI Grundbesitz GmbH, hat dazu die Gebäudekomplexe ihres Immobilien-Projekts „Bahn_Hoefe“ genutzt. Neben einer Kita, Hochschulen und Büroräumen sind so 215 Mirko-Apartments entstanden – das erste Wohnheimprojekt der Stuart Management GmbH.