Nestpick startet in Deutschland

Nestpick startet in Deutschland

Das Wohnungsportal Nestpick kommt nach Deutschland. Mit der Idee, Mietraum zu vermitteln, trifft das Start-up aber auf Konkurrenz – und umgeht ein Gesetz.

Die Mindestlohn-Bürokratie und ihre 8,50 Euro

Die Mindestlohn-Bürokratie und ihre 8,50 Euro

Viel Bürokratie und hohe Lohnkosten: Seit Jahresbeginn gilt das Mindestlohn-Gesetz – und ist eine Gefahr für den Gründer-Standort Deutschland.

Wie sich Start-ups auf Babys und Kinder stürzen

Wie sich Start-ups auf Babys und Kinder stürzen

Kinder sind längst nicht mehr nur Bereicherung, sie sind ein Wirtschaftsfaktor. Deshalb setzen auch Start-ups voll auf das Geschäft mit Babys und Kindern.

Zalando macht auf Amazon

Zalando macht auf Amazon

Zalando testet eine Express-Lieferung für 19 Euro jährlich und bestätigt damit einen Bericht. Das Konzept erinnert an das Prime-Angebot von Amazon.

App-inio bietet Meinung gegen Geld

App-inio bietet Meinung gegen Geld

Für Jonathan Kurfess hat sich seine Idee der Meinungsumfrage gelohnt: Seine “App-inio” soll es bald für Studenten kostenlos geben.

„Gründen ist ein Prozess schöpferischer Zerstörung“

„Gründen ist ein Prozess schöpferischer Zerstörung“

Was macht einen erfolgreichen Gründer aus? Professor Reza Asghari erklärt es im Interview – und kritisiert deutsche Checklisten.

Rocket Internet setzt auf Lebensmittel

Rocket Internet setzt auf Lebensmittel

Die Samwer-Brüder investieren rund 100 Millionen Euro in HelloFresh. Nur ein Beispiel dafür, wie sehr Rocket Internet auf Lebensmittel setzt.

Wimdu: Werbe-Deal mit Berlusconis Mediaset

Wimdu: Werbe-Deal mit Berlusconis Mediaset

Statt Geld bekommt die Rocket-Internet-Ausgründung Wimdu Werbeplätze von Mediaset. Das passt gut in die Marketingstrategie des Airbnb-Konkurrenten.

Rocket Internet steigt bei Lieferheld ein

Rocket Internet steigt bei Lieferheld ein

Die Samwer-Brüder investieren eine halbe Milliarde Euro in Delivery Hero – und setzen damit auf einen Wachstumsmarkt.

Wie aus einer Idee eine Erfolgsstory wird

Wie aus einer Idee eine Erfolgsstory wird

Mark Zuckerberg, Elon Musk oder Steve Jobs verbindet man mit Erfolg. Auch in Deutschland gibt es Gründer, die als Vorbild dienen können.

Start-up-Szene: Was in dieser Woche wichtig war

Start-up-Szene: Was in dieser Woche wichtig war

Die Start-up-Branche wandelt sich schnell. Deshalb schauen wir an dieser Stelle zurück – auf das, was in dieser Woche in der Gründerszene wichtig war.

Das Silicon Valley kämpft mit der Ungleichheit

Das Silicon Valley kämpft mit der Ungleichheit

Die Wirtschaft im Silicon Valley boomt, die Anzahl der Arbeitsplätz steigt. Aber hinter den Kulissen gibt es auch Probleme.

Wie Start-ups an ihr Geld kommen

Wie Start-ups an ihr Geld kommen

Eine der wichtigsten Voraussetzungen für ein erfolgreiches Start-up ist ausreichend Kapital. Doch Geld zu erhalten, ist für Gründer gar nicht so einfach.

Gründertagebuch: Gut getüftelt mit Anna Rojahn

Gründertagebuch: Gut getüftelt mit Anna Rojahn

In ihrem Tagebuch berichtet die Unternehmerin Anna Rojahn über den Umzug ihres Unternehmens, einen neuen Prototyp und ein Luxusproblem.

ISPO: Die jungen Sportlichen

ISPO: Die jungen Sportlichen

Auf der Sportartikelmesse ISPO geht es nicht nur um etablierte Namen wie Adidas oder Nike, sondern um neue Ideen. Da kommen Start-ups ins Spiel.

Amazon flirtet mit RadioShack

Amazon flirtet mit RadioShack

Der US-Onlineversand Amazon will offenbar in den stationären Einzelhandel einsteigen. Objekt der Begierde: die kriselnde Kette RadioShack.

Start-ups in New York: Bionée

Start-ups in New York: Bionée

Einige Deutsche gründen lieber im Ausland: Das hat auch Ewa Asmar getan, die 2010 ihr Bio-Kosmetik-Unternehmen Bionée eröffnete.

So werden Sie Ihr Unternehmen wieder los

So werden Sie Ihr Unternehmen wieder los

Wenn das Start-up in die Wachstumsphase kommt, entscheiden sich manche Gründer für den Verkauf. Julian Riedlbauer erklärt, was dabei zu beachten ist.

NEU: Der WiWo-Gründer-Newsletter informiert Sie jeden Freitag über die wichtigsten Geschehnisse in der Start-up-Szene.

Bestellen Sie hier den Newsletter ▸

Neumacher

Die Autoren des Gründerportals

Marie-Charlotte Maas

Marie-Charlotte Maas

Marie-Charlotte Maas

info@mariecharlottemaas.de

Marie-Charlotte Maas studierte Politikwissenschaft, Jura und Medienwissenschaft und schreibt als freie Journalistin vor allem über Bildungs- und Wirtschaftsthemen. Beim Gründerportal übernimmt sie zusammen mit Nora Jakob die redaktionelle Betreuung.

Alle Beiträge von Marie-Charlotte ▸
Lena Skrotzki

Lena Skrotzki

Lena Skrotzki

lena.skrotzki@outlook.com

arbeitet seit ihrem Abitur von Berlin aus als freie Journalistin und studiert zur Zeit Politikwissenschaften. Für das Gründerportal beobachtet sie vor allem die Entwicklung von Start-ups in der Bundeshauptstadt

Alle Beiträge von Lena ▸
Lea Deuber

Lea Deuber

Lea Deuber

post@deuber-lea.de

hat Journalismus und Asienwissenschaften studiert und beendet gerade ihr Master in European Studies in Berlin. Sie arbeitet als freie Journalistin und schreibt vor allem über Wirtschafts- und Gründungsthemen, sowie über China.

Alle Beiträge von Lea ▸
Manuel Heckel

Manuel Heckel

Manuel Heckel

heckel@jp4.de

beobachtet die digitale Transformation der Wirtschaft – von Start-ups über den Mittelstand bis zu den IT-Konzernen. Arbeitet als freier Wirtschaftsjournalist für Tageszeitungen und Magazine. Vorher hat er die Kölner Journalistenschule absolviert sowie Volkswirtschaftslehre und Politik studiert.

Alle Beiträge von Manuel ▸
Steffen Ermisch

Steffen Ermisch

Steffen Ermisch

ermisch@jp4.de

Steffen Ermisch ist freier Journalist. Er befasst sich in seinen Texten häufig mit technischen Innovationen und ihren Auswirkungen auf Wirtschaft und Gesellschaft. Ihn fasziniert, wie leidenschaftlich Gründer ihre Ideen vorantreiben. Sein Handwerk hat der Kölner an der Journalistenschule seiner Heimatstadt gelernt.

Alle Beiträge von Steffen ▸

Sie haben ein Unternehmen gegründet und wollen uns Ihre Idee vorstellen?

Schreiben Sie uns ▸

Hier können Sie WiWo Gründer folgen

WiWo Gründer bei Twitter