Mehr als 60 Startups standen seit dem Start des WirtschaftsWoche-Gründerwettbewerbs Neumacher im Jahr 2007 im Finale.

Dieses Jahr suchen wir zum elften Mal Start-ups, die das Zeug dazu haben, die Wirtschaft der Zukunft mit zu gestalten.

Das Sieger-Unternehmen wird am 26.9.2017 ausgezeichnet und erhält als Gewinn ein umfangreichen Paket aus Sachleistungen von rund 300.000 Euro, darunter ein persönliches Mentoring, Medienpräsenz, ein Pressetraining und einen Jurysitz in der Neumacher-Jury 2018.

Die Jury:

  • Patricia Eschenlohr, Gründerin von Landpack, dem Neumacher-Sieger 2016. Sie gründete das Start-up 2013 zusammen mit ihrem Mann, Dr. Thomas Maier-Eschenlohr, gegründet. Beide sind Quereinsteiger in die Verpackungs- und Naturfaser-Branche: Patricia – BWLerin / Thomas: Medizintechnik-Ingenieur. Zuvor hat Patricia bei einer internationalen Unternehmensberatung mit Schwerpunkt Kommunikation und Marketing gearbeitet.
  • Karen Heumann ist Partnerin und Vorstandssprecherin der Hamburger Werbeagentur thjnk. Sie sitzt in mehreren Aufsichts- und Beiräten, etwa bei der Douglas-Gruppe. Zu Beginn Ihrer Karriere gründete sie 1992 selbst eine Agentur.Prof.
  • Dr. Tobias Kollmann ist Inhaber des Lehrstuhls für E-Business und E-Entrepreneurship an der Universität Duisburg-Essen. Seit 1996 befasst er sich mit wissenschaftlichen Fragestellungen rund um die Themen Internet, E-Business und E-Commerce. Innerhalb der Forschung konzentriert er sich hier insbesondere auf das Thema „E-Entrepreneurship“ und damit auf alle Fragen rund um die Unternehmensgründung und -entwicklung in der Net Economy.
  • Prof. Dr. Miriam Meckel, ist Herausgeberin der WirtschaftsWoche, Deutschlands größtem Wochenmagazin für Wirtschaft. Sie studierte Publizistik- und Kommunikationswissenschaft, Sinologie, Politikwissenschaft und Jura an den Universitäten Münster und Taipei, Taiwan. Als Professorin für Medien- und Kommunikationsmanagement ist sie an der Universität St. Gallen, Schweiz, tätig und Autorin zahlreicher Wissenschafts- und Sachbücher.
  • Kristin Müller ist Investment-Manager beim High-Tech Gründerfonds. Kristin Müller studierte Betriebswirtschaftslehre mit den Schwerpunkten Entrepreneurial Finance, Technologie- & Dienstleistungsmarketing und im Nebenfach Chemie an der TU München und ist Diplom-Kauffrau. Zuletzt war sie bei einem Startup Inkubator und Accelerator in Krakau tätig.
  • Tijen Onaran vernetzt mit Women in Digital e.V. Entscheiderinnen der Digitalbranche und macht diese sichtbar. Sie ist zudem Gründerin von startup affairs, einer Beratung für Start-ups, Venture Capitals und Unternehmen.

Mehr Informationen zum Wettbewerb finden Sie hier.