Das Berliner Start-up Mobilejob erhält in einer Finanzierungsrunde einen sechstelligen Betrag. Das Funding steigt damit auf mehr als eine Million Euro.

Das E-Recruiting-Start-up Mobilejob nimmt in einer aktuellen Finanzierungsrunde eine sechsstellige Summe von Müller Medien ein. Das Unternehmen von Steffen Manes und Kai Daniels überzeugt nicht zum ersten Mal die Investoren, zuvor hatte bereits der High-Techs-Gründerfonds investiert.

Mobilejob ist auf die Mitarbeitersuche im gewerblichen Arbeitsmarkt spezialisiert. Das Start-up hat den Bewerbungsprozess komplett auf mobil umgestellt – und damit eine kleine Revolution im Bewerbungsverfahren angestoßen.

Erst Ende Juli hatte das Start-up bei den diesjährigen Social Recruiting Days einen Pitch gewonnen, nachdem es von 300 Personalern bewertet wurde. „Eine tolle Bestätigung für uns, vor allem deswegen, weil der Preis auf dem Urteil so vieler Personaler von renommierten Arbeitgebern basiert. Das zeigt: Unsere Lösung überzeugt genau dort, wo sie letztlich auch genutzt wird, um neue Mitarbeiter zu finden – in den HR-Abteilungen“, sagte Gründer Steffen Manes damals.

Bereits ein Jahr nach dem Launch gehören – nach eigenen Angaben – schon mehr als 170 Arbeitgeber vom Mittelständler bis zum international tätigen Konzern zum festen Kundenstamm der Berliner Gründer. Das Unternehmen hat 15 Mitarbeiter.