ProSiebenSat.1 und General Atlantic erwerben jeweils 42 Prozent des Start-ups Käuferportal. Die Kartellbehörden müssen die Transaktion noch genehmigen.

Das Medienhaus ProSiebenSat.1 und der Investor General Atlantic gaben heute ihre Investition in das Start-up KäuferPortal bekannt.

ProSiebenSat.1 und General Atlantic werden jeweils 42 Prozent an dem Online-Portal erwerben. Die restlichen Anteile verbleiben bei den Unternehmensgründern Robin Behlau und Mario Kohle. Beide Gründer behalten ihre Funktionen: Behlau als CEO, Kohle als Beiratsvorsitzender. Die Transaktion muss noch von den zuständigen Kartellbehörden genehmigt werden.

Vergleich regionaler Firmen

„Als Studenten haben Mario und ich vor acht Jahren KäuferPortal gegründet. Heute führen wir 350 Mitarbeiter – und sehen nach wie vor viel Raum für weiteres Wachstum. Gemeinsam mit ProSiebenSat.1 und General Atlantic wollen wir KäuferPortal auf die nächste Stufe bringen und zu einer großen Marke aufbauen“, sagt Gründer und CEO Behlau.

Das Start-up hilft Verbrauchern vor einer großen Anschaffung, wie etwa Küchen oder Solaranlagen, Angebote regionaler Firmen zu vergleichen. Zum Service des Portals gehört auch die Vermittlung von Rentenversicherungen oder Maklern für den Immobilienverkauf.

350 Mitarbeiter an sechs Standorten

Nach eigenen Angaben verkauft das Unternehmen mit seinen Partnern jährlich Produkte und Dienstleistungen im Wert von 500 Millionen Euro und beschäftigt europaweit über 350 Mitarbeiter an sechs Standorten. Das Anbieter-Netzwerk umfasst über 2.300 Unternehmen in ganz Europa, darunter Marken wie Höffner, Jungheinrich oder E.On.

„KäuferPortal eröffnet uns einen sehr interessanten Markt, der immer noch weitgehend offlinegetrieben ist, aber enormes Online-Potenzial aufweist“, sagte Claas van Delden, COO Digital Ventures & Commerce ProSiebenSat.1 und Geschäftsführer 7Commerce. „Aus diesem Grunde engagieren wir uns zum jetzigen Zeitpunkt im Rahmen eines Minderheitsinvestments und legen damit die Weichen für weiteres Wachstum.“