Versicherungs-Start-ups schreiben Monat für Monat fast zehn Prozent mehr Stellen aus. Bei zwei Jobprofilen ringen die Insurtechs besonders mit Traditionsunternehmen.

Noch ist die etablierte Versicherungsbranche beim Stellenhunger weit voraus: Fast 33 000 Stellenanzeigen schalteten traditionelle Anbieter in den vergangenen 24 Monaten. Versicherungs-Start-ups sind in wesentlich kleineren Dimensionen unterwegs: Knapp 1600 Stellenanzeigen zählte die Metasuchmaschine Joblift in einer Auswertung. Doch bei den jungen Angreifern wächst der Hunger nach neuen Mitarbeitern stark an – die Zahl der veröffentlichten Jobgesuche in Insurtechs stieg jeden Monat um neun Prozent an.

Zwei von drei Insurtech-Stellen wurden dabei mit Dienstsitz in Berlin ausgeschrieben, Frankfurt am Main und München folgen mit erheblichem Abstand. Der traditionelle Versicherungs-Standort Köln liegt noch dahinter – könnte allerdings bald mit dem gerade gegründeten Insurlab mehr Fachkräfte anziehen.

Wettkampf um Vertriebler und Programmierer

Besonders zwei Berufsprobile werden dabei sowohl von etablierten Versicherern als auch den Start-ups umworben. Zum einen ist das der Vertrieb: 13 Prozent der ausgeschriebenen Stellen von tradierten Firmen suchten Versicherungsmakler, weitere 8 Prozent Kundenberater. Bei den Insurtechs stand der Sales Manager mit 15 Prozent im Fokus, weitere 10 Prozent der Anzeigen suchten Kundenberater. Bei der schwierigen Aufgabe, gutes Personal für den Zugang zum Kunde zu finden, fischen alle Marktteilnehmer also in den gleichen Gewässern.

Ähnlich sieht es bei der technischen Infrastruktur aus: 12 Prozent der Insurtech-Stellenanzeigen suchten nach Programmierern – mit ausgefeilten IT-Lösungen und Algorithmen wollen die Start-ups schließlich an den Geschäftsmodellen der Großen rütteln. Doch die legen nach und verstärken sich massiv in diesem Bereich: Immerhin 6 Prozent der Jobgesuche von etablierten Versicherern waren ebenfalls Suchen nach Programmierern. Damit hatten die Traditionsunternehmen insgesamt in den vergangenen zwei Jahren mehr Programmierer-Stellen ausgeschrieben als die Insurtech-Branche quer über alle Berufsprofile.