Protect Pax
Als erstes Start-up betritt in diesem Jahr das Gründer-Duo von Protect Pax die „Höhle der Löwen“. Pascal Buchen (26) und Anthony Filipiak (22) aus Düsseldorf haben zerbrochenen Handy-Displays den Kampf angesagt. Sie haben nach eigenen Angaben einen unsichtbaren Schutz entwickelt, der die Displays um bis zu 600 Prozent härter und kratzfester macht. Das Produkt wird in flüssiger Form aufs Handy aufgetragen.

Jetzt suchen die Gründer dringend einen Investor: Laut Buchen hat sich das Start-up bisher aus eigenen Mitteln finanziert. Um weiterzuwachsen und das Produkt mittelfristig auch zum Schutz von Ceranfeldern oder Autoscheiben einzusetzen, erhoffen sich die Gründer 100.000 Euro für 15 Prozent Unternehmensanteile.