Über ihren Fonds Global Founders Capital investieren die Samwers in das Mietwagen-Vergleichsportal Happycar. Das hat das Geld bereits verplant.

Das Mietwagen-Suchportal Happycar hat in einer aktuellen Finanzierungsrunde 1,4 Millionen Euro eingesammelt. Das gab das Start-up am Freitag bekannt. Angeführt wurde die Kapitalspritze von Altinvestor Capnamic Ventures. An der Finanzierungsrunde beteiligten sich auch die Samwers über ihren Rocket-Fonds Global Founders Capital sowie HR Ventures. Zahlreiche Business Angel, unter ihnen Swoodoo-Gründer Wolfgang Heigl und Dreamlines-Gründer Felix Schneider, investierten ebenfalls.

Insgesamt soll Happycar nach Schätzungen von Techcrunch bisher Fremdkapital in Höhe 3,2 Millionen Dollar erhalten haben. Das frische Kapital hat der Technik-Chef von Happycar, Kevin Lücke, schon fest verplant: Mit dem Geld solle das IT-Team weiter ausgebaut und die Technologie weiterentwickelt werden, sagt er einer Mitteilung zufolge.

Konkurrenz im Mietwagenmarkt

Happycar sieht sich als Vergleichsplattform für Mietwagen. Auf dem Portal können Kunden ähnlich wie bei Flugreisen nach dem günstigsten Angebot von rund 250 Autovermietern suchen. Das Start-up wurde 2013 gegründet und ist nach eigenen Angaben in fünf weiteren Ländern – Frankreich, Spanien, Italien, Polen und den Niederlanden – aktiv. Mit seiner Idee ist das Start-up allerdings nicht allein, auch die Plattform billiger-mietwagen.de bietet ein solches Angebot an.