Neue Investoren für Snapchat: In einer neuen Finanzierungsrunde strebt das amerikanische Start-Up offenbar eine Bewerung von bis zu 19 Milliarden Dollar an.

Die für ihre von allein verschwindenden Bilder bekannte Fotoplattform Snapchat strebt laut einem Bericht der New York Times eine Bewertung von bis zu 19 Milliarden Dollar in einer neuen
Finanzierungsrunde an. Auch der Finanzdienst Bloomberg hat ähnliche Zahlen und berichtet von einer Bewertung zwischen 16 und 19 Milliarden Dollar. Damit würde sich Snapchat ganz weit nach vorne katapultieren und zum drittwertvollste Start-up der Welt werden – nach dem chinesischen Smartphone-Aufsteiger Xiaomi und dem Fahrdienst-Vermittler Uber.

Die Gesamtbewertung entscheidet in einer Finanzierungsrunde darüber, welchen Anteil an dem Unternehmen Investoren für ihr Geld bekommen. Die Bewertung wird von Unternehmen und Investoren ausgehandelt. Sie gilt auch als grobe Orientierung für einen späteren Börsengang. Die Unternehmen nutzen das Geld meist für den Ausbau des Geschäfts.

Vor einem Jahr hatte Snapchat ein Kaufangebot von Facebook abgelehnt, das bei drei Milliarden Dollar gelegen haben soll. Die neue Bewertung ist nicht wirklich überraschend: Denn bereits im vergangenen Jahr erreichte sie in einer Finanzierungsrunde zehn Milliarden Dollar. Die Summe von jetzt 19 Milliarden Dollar wäre genau so viel, wie Facebook vor einem Jahr für den Kurzmitteilungs-Dienst WhatsApp bot.