Von Motivation bis Mitarbeiterführung: 21 TED-Talks, von denen Gründer etwas lernen können.

Drei rote Buchstaben, 77 000 Videos, unzählige Anregungen zum Nachdenken: Die jährliche TED-Konferenz in Nordamerika und ihre Ableger wie TEDWomen, TEDYouth und TEDx sind dafür bekannt, dass charismatische Redner in wenigen Minuten eine innovative Idee präsentieren. Längst sind die „Ideas worth spreading“ nicht mehr nur auf TED – Technology, Entertainment, Design – beschränkt. Und  für Gründer sind viele Talks besonders inspirierend – wir haben 21 herausgesucht.

Vorbilder – von anderen Gründern lernen

Auf dem runden, roten Teppich der TED-Bühne standen schon viele Entrepreneure, auch einige, die Start-up-Geschichte geschrieben haben, darunter Bill Gates, Jeff Bezos und Larry Page. Tesla-Gründer Elon Musk berichtet im Gespräch, wie er auf die fast größenwahnsinnige Idee kam, es mit der Autoindustrie aufzunehmen, und warum er Physik für das beste Denkgerüst hält. „Die Physik hat wirklich durchschaut, wie man neue, kontraintuitive Dinge entdeckt“, meint Musk. Wer Musk beim TED-Gespräch sieht, lernt vor allem, dass man kein extrovertierter, besonders aufsehenerregender Mensch sein muss, um als Start-up-Gründer erfolgreich zu sein.