Welche Technologiebereiche und Start-up-Modelle sind denn für ihr Unternehmen interessant?

Ich investiere vor allem in Menschen mit Ideen und Visionen und nicht in Zahlen. Unsere Stärke liegt vorwiegend im Konsumgüter-Segment, ich bin aber sehr offen für die ganze Bandbreite an innovativen Produkten und Ideen, die in der ‘Höhle der Löwen’ präsentiert werden. So sind zum Beispiel digitale Lösungen für Vertrieb und Logistik für uns auf jeden Fall sehr interessant. Ich freue mich auf starke Teams und gute Pitches.

Ihre Vorgängerin als Jurorin war bei Investments zurückhaltend – wollen Sie aktiver werden? In welcher Größenordnung können und wollen Sie insgesamt investieren?

Ich trete nicht an, um mehr oder weniger als jemand anderes zu investieren. Ich werde meine Investitions-Entscheidung immer an das Potential der Teams mit ihren innovativen Ideen knüpfen und nicht an vorhergegangene Investoren. Ich will jungen Gründern helfen, ihre Ideen groß und erfolgreich zu machen und mit meinem Unternehmen in sie und ihre Produkte investieren. Die Chance, mit meinem Know-how junge Gründer fachlich zu begleiten, sie zu fördern und natürlich auch vor Fehltritten zu bewahren, reizt mich sehr.

An der Finanzierungskraft wird die Investition nicht scheitern. Wenn mir gute Konzepte präsentiert werden, dann werden wir ausreichend Kapitel einbringen, um diese zu finanzieren. Das gilt natürlich auch außerhalb der Höhle.