l Kategorie: Start-Ups


Start-up Offtime: App zum Abschalten

Start-up Offtime: App zum Abschalten

Mit einer App das Internet ausblenden: Das ist die Idee des Start-ups Offtime. Mit seinem Programm lassen sich Anrufe und SMS gezielt blockieren.

Start-ups in New York: Diplomero

Start-ups in New York: Diplomero

Einige Deutsche gründen lieber im Ausland. Max Meister, Max Berger und Oliver Walze bauten Diplomero auf, weil Studierende lieber zuhause lernen, als gemeinsam in einer Klasse.

Start-up LFDY: T-Shirts im Sinne James Deans

Start-up LFDY: T-Shirts im Sinne James Deans

Der Firmenname schockt: Live fast die young; lebe flott, sterbe jung. Das Düsseldorf Start-up LFDY bedruckt ausgefallene T-Shirts und Sweater – und eröffnet im März seinen ersten Laden, weitere sollen folgen.

Posteos Kampf gegen Stiftung Warentest

Posteos Kampf gegen Stiftung Warentest

Bei einem Test zu E-Mail-Diensten hat die Stiftung Warentest Fehler gemacht. Der Artikel ist zwar korrigiert. Doch Anbietern wie Posteo reicht das nicht.

Start-up Mobisol: Energie für Afrika

Start-up Mobisol: Energie für Afrika

Eine junge Gründerszene bringt Afrika mit Ideen voran. Zugeschnitten auf lokale Probleme eröffnen sich auch Chancen für deutsche Start-ups wie Mobisol.

Start-ups in New York: Bluum

Start-ups in New York: Bluum

Einige Deutsche gründen lieber im Ausland. Sebastian Reichelt und Markus Rauschschnabel haben vor drei Jahren Bluum gegründet – ein Start-up, das Spielzeug verleiht.

Sex sells: Der Erfolg von Gründern im Erotikbereich

Sex sells: Der Erfolg von Gründern im Erotikbereich

Gründer im Sex- und Erotikbereich sind auf dem besten Weg, Sexstoys & Co. salonfähig zu machen. Dabei hilft vor allem der „Fifty Shades of Grey“-Effekt.

Start-up Spottster: Einkaufszettel für das Netz

Start-up Spottster: Einkaufszettel für das Netz

Eine Erleichterung für alle Internet-Einkäufer und Schnäppchenjäger: der Internetdienst Spottster. Das Hamburger Start-up hilft beim Einkaufen im Netz.

Start-ups in New York: Zkipster

Start-ups in New York: Zkipster

Einige Deutsche gründen lieber im Ausland. David Becker und Daniel Dessauges entwickelten den Online-Service Zkipster und vereinfachen damit das
Einladen von Gästen.

Start-up Juniqe: Kunst auf dem T-Shirt

Start-up Juniqe: Kunst auf dem T-Shirt

Exklusiv: Die Berliner Jungunternehmer von Juniqe bieten die Werke von Hunderten internationaler Künstler an – künftig in Zusammenarbeit mit Cewe.

Start-ups in New York: Chocomize

Start-ups in New York: Chocomize

Einige Deutsche gründen lieber im Ausland. 2009 hat Fabian Kaempfer Chocomize gegründet, die Schokolade zum Selbstkreieren.

App-inio bietet Meinung gegen Geld

App-inio bietet Meinung gegen Geld

Für Jonathan Kurfess hat sich seine Idee der Meinungsumfrage gelohnt: Seine “App-inio” soll es bald für Studenten kostenlos geben.

Start-ups in New York: Bionée

Start-ups in New York: Bionée

Einige Deutsche gründen lieber im Ausland: Das hat auch Ewa Asmar getan, die 2010 ihr Bio-Kosmetik-Unternehmen Bionée eröffnete.

Diese Start-up-Branchen boomen

Diese Start-up-Branchen boomen

Wo gründen Deutschlands Unternehmer? In welche Geschäftszweige fließen die meisten Investitionen? Wir zeigen die beliebtesten Start-up-Branchen.

Start-up Luuv: Filmen ohne Wackelbilder

Start-up Luuv: Filmen ohne Wackelbilder

Um wackelfreie Filme zu drehen, begann Felix Kochbeck in seiner Freizeit, ein Schwebestativ zu entwickeln. Er gründete 2014 das Berliner Startup Luuv.

Start-up: Braukunst Berlin verkauft Bier nach Winzerart

Start-up: Braukunst Berlin verkauft Bier nach Winzerart

Braukunst Berlin verkauft Bier nach Winzerart. Bald kommt die dritte Sorte.

Start-up: Sport treiben mit der Cloud

Start-up: Sport treiben mit der Cloud

Fitnessgeräte mit direkter Verbindung ins Netz. Das Unternehmen eGym bietet Sportprogramme für die digitale Generation.

Sternengalerie bringt Feuerwerk per Mausklick

Sternengalerie bringt Feuerwerk per Mausklick

Mit ihrem Online-Feuerwerksversandt Sternengalerie sind die drei Unternehmer Clemens Kemper, Simon Hahnkamm und Robert Wittke Vorreiter in dieser Branche.

Der WiWo-Gründer-Newsletter informiert Sie jeden Freitag über die wichtigsten Geschehnisse in der Start-up-Szene.

Bestellen Sie hier den Newsletter ▸

Neumacher

Die Autoren des Gründerportals

Marie-Charlotte Maas

Marie-Charlotte Maas

Marie-Charlotte Maas

info@mariecharlottemaas.de

Marie-Charlotte Maas studierte Politikwissenschaft, Jura und Medienwissenschaft und schreibt als freie Journalistin vor allem über Wirtschafts- und Bildungsthemen. Beim Gründerportal übernimmt sie zusammen mit Miriam Binner, Steffen Ermisch und Manuel Heckel die redaktionelle Betreuung.

Alle Beiträge von Marie-Charlotte ▸
Manuel Heckel

Manuel Heckel

Manuel Heckel

heckel@jp4.de

beobachtet die digitale Transformation der Wirtschaft – von Start-ups über den Mittelstand bis zu den IT-Konzernen. Arbeitet als freier Wirtschaftsjournalist für Tageszeitungen und Magazine. Vorher hat er die Kölner Journalistenschule absolviert sowie Volkswirtschaftslehre und Politik studiert.

Alle Beiträge von Manuel ▸
Steffen Ermisch

Steffen Ermisch

Steffen Ermisch

ermisch@jp4.de

Steffen Ermisch ist freier Journalist. Er befasst sich in seinen Texten häufig mit technischen Innovationen und ihren Auswirkungen auf Wirtschaft und Gesellschaft. Ihn fasziniert, wie leidenschaftlich Gründer ihre Ideen vorantreiben. Sein Handwerk hat der Kölner an der Journalistenschule seiner Heimatstadt gelernt.

Alle Beiträge von Steffen ▸
Miriam Binner

Miriam Binner

Miriam Binner

binner@jp4.de

arbeitet als freie Wirtschaftsjournalistin in Köln. Sie verfolgt die Digitalisierung der Arbeitswelt und der Bildung und beobachtet den Wandel der Energiewirtschaft. Ihr Studium hat sie in Volkswirtschaftslehre und Betriebswirtschaftslehre abgeschlossen, außerdem ist sie Absolventin der Kölner Journalistenschule.

Alle Beiträge von Miriam ▸

Sie haben ein Unternehmen gegründet und wollen uns Ihre Idee vorstellen?

Schreiben Sie uns ▸

Hier können Sie WiWo Gründer folgen

WiWo Gründer bei Twitter