l Kategorie: Regionen


IDnow: Erfolg mit Verspätung

IDnow: Erfolg mit Verspätung

Das Start-up IDnow ersetzt das unbeliebte Postident-Verfahren durch Videochats. Anfangs war ein Konkurrent dabei schneller – doch nun haben die Münchner prominente Kunden gewonnen.

Vier Millionen Euro für Smart-Bike-System Cobi

Vier Millionen Euro für Smart-Bike-System Cobi

Das Frankfurter Start-up Cobi hat eine weitere Finanzierungsrunde abgeschlossen. Mit dem Geld will die Smart-Bike-Firma nun in die Serienproduktion gehen.

Thermondo sammelt sechs Millionen Euro ein

Thermondo sammelt sechs Millionen Euro ein

Im September investierte schon Eon in Thermondo. Nun hat das Start-up eine weitere Finanzierungsrunde abgeschlossen – mit zwei namhaften Neuinvestoren.

Start-up JinGER: Hilfe für ausländische Fachkräfte

Start-up JinGER: Hilfe für ausländische Fachkräfte

Arbeitsamt aufsuchen, Wohnung finden: Wenn ausländische Fachkräfte nach Deutschland kommen, stehen sie vor vielen Fragen. Die App JinGER gibt Antworten.

Gute Chancen für Start-ups auf dem Messerummel

Gute Chancen für Start-ups auf dem Messerummel

Wer neu gründet, muss sich bekannt machen. Da können Messen einen ein gutes Stück nach vorne bringen. Wer die Kosten scheut, kann auf staatliche Förderung hoffen.

Stuttgart: Neues Gründerzentrum fürs Ländle

Stuttgart: Neues Gründerzentrum fürs Ländle

In Stuttgart gibt es einen neuen Gründercampus. Die private Initiative will Start-up-Förderung in Baden-Württemberg besser bündeln.

Wie Start-ups den Wein-Handel erneuern wollen

Wie Start-ups den Wein-Handel erneuern wollen

Konsumenten kaufen immer öfter Wein im Internet. Junge Unternehmer nutzen diese neue Lust am Online-Shopping für ihre ausgefallenen Geschäftsmodelle.

Mit Alpenblick: Gründen in Österreich und der Schweiz

Mit Alpenblick: Gründen in Österreich und der Schweiz

Wen es als Unternehmer in die Alpenrepubliken zieht, der findet in Österreich Bürokratie und in der Schweiz falsche Bescheidenheit – aber auch neue Geschäftsperspektiven.

Wenn die Heimat wichtiger ist als der Erfolg

Wenn die Heimat wichtiger ist als der Erfolg

Für manche Gründer ist der Erfolg nur zweitrangig, wichtiger ist die Nähe zur Heimat. Deshalb gründen sie auch in eher strukturschwachen Regionen. Ein Blick in den Osten Deutschlands.

“Wir sind die umsatzstärkste deutsche Firma im App-Store”

“Wir sind die umsatzstärkste deutsche Firma im App-Store”

Goodgame ist zum größten deutschen Spieleentwickler aufgestiegen. Nun wollen die Gründer die internationale Konkurrenz angreifen.

Start-ups in New York: Kunst und Kollegen

Start-ups in New York: Kunst und Kollegen

Einige Deutsche gründen lieber im Ausland. Rainer Kunst wollte über Landesgrenzen hinaus expandieren – und ging nach New York.

Senioren-Start-ups: Alt, aber oho

Senioren-Start-ups: Alt, aber oho

Sie sind interessiert, kaufkräftig – und sie werden immer mehr: Senioren sind eine spannende Zielgruppe für Start-ups.

So rollen Start-ups einen Markt auf

So rollen Start-ups einen Markt auf

Fritz Kola gegen Coca Cola, Tesla gegen Toyota: Immer wieder treten Start-ups gegen Marktführer an. Wie sich Underdogs mit den Großen messen können.

Kindermode: Millionenbetrag für Tausendkind

Kindermode: Millionenbetrag für Tausendkind

Frisches Kapital für Tausendkind: Das Berliner Start-up sammelt Millionen für seinen Webshop ein. Damit will das Unternehmen sein Sortiment ausbauen.

Warum junge Gründer sich für Leipzig entscheiden

Warum junge Gründer sich für Leipzig entscheiden

In Leipzig finden junge Unternehmer optimale Startbedingungen vor: Günstige Mieten, gut ausgebildete Leute und die Nähe zu anderen Großstädten in Mitteldeutschland.

Berlin: Besser als das Silicon Valley

Berlin: Besser als das Silicon Valley

Die Hauptstadt zieht nicht nur Gründer aus der Bundesrepublik an. Auch ausländische Unternehmer kommen nach Berlin – nicht nur wegen günstiger Mieten.

Start-ups in New York: Diplomero

Start-ups in New York: Diplomero

Einige Deutsche gründen lieber im Ausland. Max Meister, Max Berger und Oliver Walze bauten Diplomero auf, weil Studierende lieber zuhause lernen, als gemeinsam in einer Klasse.

Start-up LFDY: T-Shirts im Sinne James Deans

Start-up LFDY: T-Shirts im Sinne James Deans

Der Firmenname schockt: Live fast die young; lebe flott, sterbe jung. Das Düsseldorf Start-up LFDY bedruckt ausgefallene T-Shirts und Sweater – und eröffnet im März seinen ersten Laden, weitere sollen folgen.

Der WiWo-Gründer-Newsletter informiert Sie jeden Freitag über die wichtigsten Geschehnisse in der Start-up-Szene.

Bestellen Sie hier den Newsletter ▸

Neumacher

Die Autoren des Gründerportals

Marie-Charlotte Maas

Marie-Charlotte Maas

Marie-Charlotte Maas

info@mariecharlottemaas.de

Marie-Charlotte Maas studierte Politikwissenschaft, Jura und Medienwissenschaft und schreibt als freie Journalistin vor allem über Wirtschafts- und Bildungsthemen. Beim Gründerportal übernimmt sie zusammen mit Miriam Binner, Steffen Ermisch und Manuel Heckel die redaktionelle Betreuung.

Alle Beiträge von Marie-Charlotte ▸
Manuel Heckel

Manuel Heckel

Manuel Heckel

heckel@jp4.de

beobachtet die digitale Transformation der Wirtschaft – von Start-ups über den Mittelstand bis zu den IT-Konzernen. Arbeitet als freier Wirtschaftsjournalist für Tageszeitungen und Magazine. Vorher hat er die Kölner Journalistenschule absolviert sowie Volkswirtschaftslehre und Politik studiert.

Alle Beiträge von Manuel ▸
Steffen Ermisch

Steffen Ermisch

Steffen Ermisch

ermisch@jp4.de

Steffen Ermisch ist freier Journalist. Er befasst sich in seinen Texten häufig mit technischen Innovationen und ihren Auswirkungen auf Wirtschaft und Gesellschaft. Ihn fasziniert, wie leidenschaftlich Gründer ihre Ideen vorantreiben. Sein Handwerk hat der Kölner an der Journalistenschule seiner Heimatstadt gelernt.

Alle Beiträge von Steffen ▸
Miriam Binner

Miriam Binner

Miriam Binner

binner@jp4.de

arbeitet als freie Wirtschaftsjournalistin in Köln. Sie verfolgt die Digitalisierung der Arbeitswelt und der Bildung und beobachtet den Wandel der Energiewirtschaft. Ihr Studium hat sie in Volkswirtschaftslehre und Betriebswirtschaftslehre abgeschlossen, außerdem ist sie Absolventin der Kölner Journalistenschule.

Alle Beiträge von Miriam ▸

Sie haben ein Unternehmen gegründet und wollen uns Ihre Idee vorstellen?

Schreiben Sie uns ▸

Hier können Sie WiWo Gründer folgen

WiWo Gründer bei Twitter