l Kategorie: News


Hellofresh, Start-up Monitor, Wundersam: Was diese Woche wichtig war

Hellofresh, Start-up Monitor, Wundersam: Was diese Woche wichtig war

Start-ups könnten ein Wachstumsmotor werden, Hellofresh vermeldet gute Zahlen und Movinga eine Finanzierungsrunde.

Bits & Pretzels: „Endlich muss ich Münchner nicht mehr in Berlin treffen“

Bits & Pretzels: „Endlich muss ich Münchner nicht mehr in Berlin treffen“

Die „Bits & Pretzels“ holt die ganze Start-up-Szene nach München. Wie aus regionalem Netzwerken ein internationales Event wurde.

Hellofresh: Wie das Start-up rasant weiter wächst

Hellofresh: Wie das Start-up rasant weiter wächst

Immer mehr Menschen in Deutschland wollen Lebensmittel bis an die Tür geliefert bekommen. Anbieter wie Hellofresh profitieren davon.

Exklusiv: Global Founders Capital investiert Millionensumme in Movinga

Exklusiv: Global Founders Capital investiert Millionensumme in Movinga

Das Online-Umzugsunternehmen Movinga erhält eine siebenstellige Summe von den Samwers – und will damit expandieren.

Warum Wundersam ohne die „Löwen“ klarkommt

Warum Wundersam ohne die „Löwen“ klarkommt

Passend zur Wiesn präsentierte das Start-up Wundersam lederlose Lederhosen in der „Höhle der Löwen“. Geld gab es nicht, aber den Gründer stört das kaum.

Twitter-Nachlese: So sieht das Netz die “Höhle der Löwen”

Twitter-Nachlese: So sieht das Netz die “Höhle der Löwen”

In der „Höhle der Löwen“ versuchten am Dienstag wieder sechs Start-ups, an Geld zu kommen. Was das Netz dazu gesagt hat.

Start-up Monitor: Gründer wollen 50.000 Jobs schaffen

Start-up Monitor: Gründer wollen 50.000 Jobs schaffen

Durch Start-ups könnten im kommenden Jahr 50.000 neue Arbeitsplätze entstehen, prognostiziert der „Start-up Monitor“. Doch nicht alle Daten sind so positiv.

Fake-Accounts: Lovoo soll falsche Profile eingesetzt haben

Fake-Accounts: Lovoo soll falsche Profile eingesetzt haben

Die zahlungspflichtige Datingplattform Lovoo soll falsche Profile erstellt haben. Der Schaden für die Nutzer soll in die Millionen gehen.

Math42, Hellofresh, KfW: Was diese Woche wichtig war

Math42, Hellofresh, KfW: Was diese Woche wichtig war

Die Dmexco in Köln, Women in eCommerce in Berlin: Das waren nur zwei Veranstaltungen, auf denen sich die Szene in dieser Woche getroffen hat.

Hellofresh holt sich 75 Millionen Euro – und wird zum Einhorn

Hellofresh holt sich 75 Millionen Euro – und wird zum Einhorn

Rockets Börsenhoffnung Hellofresh sammelt 75 Millionen Euro ein. Das heizt die Gerüchte um einen baldigen IPO weiter an.

KfW: Eine Milliarde Euro für Start-ups

KfW: Eine Milliarde Euro für Start-ups

Die Förderbank KfW will in den nächsten zwei Jahren eine Milliarde Euro für Start-ups bereit stellen. Damit sollen 23.000 junge Firmen unterstützt werden.

Dmexco: Start-ups haben nur am Rande Platz

Dmexco: Start-ups haben nur am Rande Platz

Die Digital-Szene trifft sich zur Zeit in Köln. Auf der Dmecxo soll die analoge mit der digitalen Welt verknüpft werden – auch Start-ups sind dabei.

Women in E-Commerce: Unter Power-Gründerinnen

Women in E-Commerce: Unter Power-Gründerinnen

In der Start-up-Szene mangelt es an Vorbildern für Frauen. „Women in E-Commerce“ will das ändern und gleichzeitig Gründerinnen untereinander vernetzen.

Math42: Deshalb hatten die Löwen keine Chance

Math42: Deshalb hatten die Löwen keine Chance

Sie waren die jüngsten Kandidaten, die die Löwen je hatten – und haben gleichzeitig das höchste Investment gefordert. Warum es nicht geklappt hat.

Twitter-Nachlese: So sah das Netz die „Höhle der Löwen“

Twitter-Nachlese: So sah das Netz die „Höhle der Löwen“

Willkommen zur fünften Folge! In der „Höhle der Löwen“ versuchen heute sechs Start-ups, an Geld zu kommen. Wir berichten live, was das Netz dazu sagt.

Springlane: Elf Millionen Euro für die weitere Expansion

Springlane: Elf Millionen Euro für die weitere Expansion

Das Küchen-Start-up Springlane erhält elf Millionen Euro, unter anderem von dem italienischen Berlusconi-Clan. Was das Start-up damit macht.

DHDL, Shpock, HRS : Was diese Woche wichtig war

DHDL, Shpock, HRS : Was diese Woche wichtig war

Die Start-up-Szene ist diese Woche politisch geworden und hat einen Protestbrief an Angela Merkel geschrieben. Was sonst noch wichtig war.

Hanna Aase: Geschäftspartner mit  Videoprofil finden

Hanna Aase: Geschäftspartner mit Videoprofil finden

Hanna Aase setzt auf persönliche Bekanntschaften: Mit bewegten Profilbildern will sie Unternehmer zusammenbringen und die sozialen Netzwerke erobern.

Der WiWo-Gründer-Newsletter informiert Sie jeden Freitag über die wichtigsten Geschehnisse in der Start-up-Szene.

Bestellen Sie hier den Newsletter ▸

Neumacher

Die Autoren des Gründerportals

Marie-Charlotte Maas

Marie-Charlotte Maas

Marie-Charlotte Maas

info@mariecharlottemaas.de

Marie-Charlotte Maas studierte Politikwissenschaft, Jura und Medienwissenschaft und schreibt als freie Journalistin vor allem über Wirtschafts- und Bildungsthemen. Beim Gründerportal übernimmt sie zusammen mit Miriam Binner, Steffen Ermisch und Manuel Heckel die redaktionelle Betreuung.

Alle Beiträge von Marie-Charlotte ▸
Manuel Heckel

Manuel Heckel

Manuel Heckel

heckel@jp4.de

beobachtet die digitale Transformation der Wirtschaft – von Start-ups über den Mittelstand bis zu den IT-Konzernen. Arbeitet als freier Wirtschaftsjournalist für Tageszeitungen und Magazine. Vorher hat er die Kölner Journalistenschule absolviert sowie Volkswirtschaftslehre und Politik studiert.

Alle Beiträge von Manuel ▸
Steffen Ermisch

Steffen Ermisch

Steffen Ermisch

ermisch@jp4.de

Steffen Ermisch ist freier Journalist. Er befasst sich in seinen Texten häufig mit technischen Innovationen und ihren Auswirkungen auf Wirtschaft und Gesellschaft. Ihn fasziniert, wie leidenschaftlich Gründer ihre Ideen vorantreiben. Sein Handwerk hat der Kölner an der Journalistenschule seiner Heimatstadt gelernt.

Alle Beiträge von Steffen ▸
Miriam Binner

Miriam Binner

Miriam Binner

binner@jp4.de

arbeitet als freie Wirtschaftsjournalistin in Köln. Sie verfolgt die Digitalisierung der Arbeitswelt und der Bildung und beobachtet den Wandel der Energiewirtschaft. Ihr Studium hat sie in Volkswirtschaftslehre und Betriebswirtschaftslehre abgeschlossen, außerdem ist sie Absolventin der Kölner Journalistenschule.

Alle Beiträge von Miriam ▸

Sie haben ein Unternehmen gegründet und wollen uns Ihre Idee vorstellen?

Schreiben Sie uns ▸

Hier können Sie WiWo Gründer folgen

WiWo Gründer bei Twitter