U Artikel von Nora Jakob


Höhle der Löwen: Einen Euro für zehn Prozent

Höhle der Löwen: Einen Euro für zehn Prozent

Premiere in der „Höhle der Löwen“: Ein Start-up fordert einen Euro Kapital – und bietet zehn Prozent am Unternehmen. Diese Gründer stellen sich vor.

Start-up Lizza: Von 300 auf 10.000 Pizzen am Tag

Start-up Lizza: Von 300 auf 10.000 Pizzen am Tag

Die Gründer von Lizza waren erst vor ein paar Wochen in der „Höhle der Löwen“. Die Produktion hat sich seitdem vervielfacht, die Lieferung aber dauert.

Start-up Earebel: Mützen für den perfekten Sound

Start-up Earebel: Mützen für den perfekten Sound

Für Sportler ist es schwer, vernünftig Musik zu hören. Earebel glaubt, eine Lösung gefunden zu haben – und bewirbt sich in der „Höhle der Löwen“.

Höhle der Löwen: Diese Start-ups zeigen, was sie können

Höhle der Löwen: Diese Start-ups zeigen, was sie können

Das Start-up eBall bietet ein rollendes Gefährt, Joidy will die Geschenksuche erleichtern. Welche Gründer die Löwen überzeugen wollen.

Start-up Ankerkraut: „Die Höhle war das Beste, was uns passieren konnte“

Start-up Ankerkraut: „Die Höhle war das Beste, was uns passieren konnte“

Für die Gründer von Ankerkraut hat sich der Auftritt in der „Höhle der Löwen“ gelohnt. Schon jetzt profitieren sie von Frank Thelens Investment.

Backen mit Kindern: Becherküche betritt die Höhle der Löwen

Backen mit Kindern: Becherküche betritt die Höhle der Löwen

In fünf Jahren soll jedes Kind die Becherküche kennen: Mit dieser Vision treten Birgit und Stefan Wenz in der „Höhle der Löwen“ an.

Usersnap: Fixes Feedback statt endloser E-Mails

Usersnap: Fixes Feedback statt endloser E-Mails

Das Start-up Usersnap hat eine Software entwickelt, um Fehler auf Internetseiten zu dokumentieren. Zu den Kunden gehören Facebook und Microsoft.

Start-ups in der Provinz (III): Stocard aus Mannheim

Start-ups in der Provinz (III): Stocard aus Mannheim

Auch in Mannheim entwickelte sich in den vergangenen Jahren eine Start-up-Szene. Ein prominenter Vertreter ist Stocard.

Studimed: Wie es mit dem Kölner Start-up weitergeht

Studimed: Wie es mit dem Kölner Start-up weitergeht

Studimed will Medizin-Studienplätze in Osteuropa vermitteln. Nun wollte das Start-up eine Niederlassung in Köln eröffnen – aber daraus wird vorerst nichts.

Höhle der Löwen: Welches Start-up bekommt ein Investment?

Höhle der Löwen: Welches Start-up bekommt ein Investment?

Alkoholisches Eis von SuckIt, die Parkapp von Evopark – diese Start-ups wollen sich in der Höhle der Löwen beweisen.

Start-up Kontist: Zwei Millionen Euro für Banking-App

Start-up Kontist: Zwei Millionen Euro für Banking-App

Noch vor dem offiziellen Launch hat das Berliner Start-up Kontist seine zweite Finanzierungsrunde abgeschlossen.

Start-up Onkel Wolle: Autokauf ohne Mängel

Start-up Onkel Wolle: Autokauf ohne Mängel

Einen Gebrauchtwagen zu kaufen, ist für Laien eine Herausforderung: Das Start-up Onkel Wolle will helfen – und in der „Höhle der Löwen“ überzeugen.

Start-up Innolend: Samwer-Fonds investiert

Start-up Innolend: Samwer-Fonds investiert

Innolend wurde erst 2016 gegründet. Jetzt investieren die Samwer-Brüder in das Berliner Start-up.

Twitter-Nachlese: So sah das Netz die Höhle der Löwen

Twitter-Nachlese: So sah das Netz die Höhle der Löwen

Sieben Start-ups stellten sich in der “Höhle der Löwen” dem Urteil der Investoren. WiWo Gründer hat mitgeschaut und die besten Tweets aus dem Netz gesammelt.

Iwoca: 21 Millionen Pfund für britisches Start-up

Iwoca: 21 Millionen Pfund für britisches Start-up

Der Online-Dienst Iwoca vergibt Kredite an kleinere Unternehmen. Jetzt bekommt das Start-up noch mehr Geld.

Höhle der Löwen: Diese Start-ups wollen sich beweisen

Höhle der Löwen: Diese Start-ups wollen sich beweisen

Eine Brotbackmischung und getrocknete Gemüse- und Kräutermischungen – das sind zwei der Start-ups, die sich in der siebten Folge der Höhle der Löwen stellen.

Start-up „Das Kaugummi“: Erfrischung in der Höhle der Löwen

Start-up „Das Kaugummi“: Erfrischung in der Höhle der Löwen

Die Gründer von „Das Kaugummi“ bieten gesunde Kaugummis. Ob die Jury der „Höhle der Löwen“ anbeißt?

Smava: Berliner Start-up erhält 34 Millionen Dollar

Smava: Berliner Start-up erhält 34 Millionen Dollar

Das Berliner Kreditvergleichsportal erhält in einer neuen Finanzierungsrunde 34 Millionen Dollar. Es ist nicht die erste große Finanzspritze.

NEU: Der WiWo-Gründer-Newsletter informiert Sie jeden Freitag über die wichtigsten Geschehnisse in der Start-up-Szene.

Bestellen Sie hier den Newsletter ▸

Neumacher

Die Autoren des Gründerportals

Marie-Charlotte Maas

Marie-Charlotte Maas

Marie-Charlotte Maas

info@mariecharlottemaas.de

Marie-Charlotte Maas studierte Politikwissenschaft, Jura und Medienwissenschaft und schreibt als freie Journalistin vor allem über Bildungs- und Wirtschaftsthemen. Beim Gründerportal übernimmt sie zusammen mit Nora Jakob die redaktionelle Betreuung.

Alle Beiträge von Marie-Charlotte ▸
Lena Skrotzki

Lena Skrotzki

Lena Skrotzki

lena.skrotzki@outlook.com

arbeitet seit ihrem Abitur von Berlin aus als freie Journalistin und studiert zur Zeit Politikwissenschaften. Für das Gründerportal beobachtet sie vor allem die Entwicklung von Start-ups in der Bundeshauptstadt

Alle Beiträge von Lena ▸
Lea Deuber

Lea Deuber

Lea Deuber

post@deuber-lea.de

hat Journalismus und Asienwissenschaften studiert und beendet gerade ihr Master in European Studies in Berlin. Sie arbeitet als freie Journalistin und schreibt vor allem über Wirtschafts- und Gründungsthemen, sowie über China.

Alle Beiträge von Lea ▸
Manuel Heckel

Manuel Heckel

Manuel Heckel

heckel@jp4.de

beobachtet die digitale Transformation der Wirtschaft – von Start-ups über den Mittelstand bis zu den IT-Konzernen. Arbeitet als freier Wirtschaftsjournalist für Tageszeitungen und Magazine. Vorher hat er die Kölner Journalistenschule absolviert sowie Volkswirtschaftslehre und Politik studiert.

Alle Beiträge von Manuel ▸
Steffen Ermisch

Steffen Ermisch

Steffen Ermisch

ermisch@jp4.de

Steffen Ermisch ist freier Journalist. Er befasst sich in seinen Texten häufig mit technischen Innovationen und ihren Auswirkungen auf Wirtschaft und Gesellschaft. Ihn fasziniert, wie leidenschaftlich Gründer ihre Ideen vorantreiben. Sein Handwerk hat der Kölner an der Journalistenschule seiner Heimatstadt gelernt.

Alle Beiträge von Steffen ▸
Miriam Binner

Miriam Binner

Miriam Binner

binner@jp4.de

arbeitet als freie Wirtschaftsjournalistin in Köln. Sie verfolgt die Digitalisierung der Arbeitswelt und der Bildung und beobachtet den Wandel der Energiewirtschaft. Ihr Studium hat sie in Volkswirtschaftslehre und Betriebswirtschaftslehre abgeschlossen, außerdem ist sie Absolventin der Kölner Journalistenschule.

Alle Beiträge von Miriam ▸

Sie haben ein Unternehmen gegründet und wollen uns Ihre Idee vorstellen?

Schreiben Sie uns ▸

Hier können Sie WiWo Gründer folgen

WiWo Gründer bei Twitter