U Artikel von Manuel Heckel


Tink: Smart-Home-Shop spürt Rückenwind

Tink: Smart-Home-Shop spürt Rückenwind

Mehr als zehn Millionen Euro kommen von bestehenden Investoren. Auch andere Start-ups um das venetzte Wohnen drängen aktuell wieder ins Scheinwerferlicht.

Contentflow: Livestreaming-Start-up will in den USA punkten

Contentflow: Livestreaming-Start-up will in den USA punkten

Das deutsche Start-up startet mit der Hilfe von Risikokapitalgebern in den Vertrieb – und schaut sich besonders jenseits des Atlantiks um.

Upscale: Inneneinrichter kauft sich 99Chairs-Plattform

Upscale: Inneneinrichter kauft sich 99Chairs-Plattform

Das Schweizer Start-up will Büros und Wohnungen einrichten und gestalten. Beim Wachstum helfen soll die Technologie der insolvent gegangenen Berliner.

Tado: Amazon investiert in vernetztes Thermostat

Tado: Amazon investiert in vernetztes Thermostat

Neben dem Onlinehändler beteiligen sich auch Eon und mehrere Risikokapitalgeber. Das Münchener Start-up will so noch stärker Hardware und App positionieren.

xbAV: 21 Millionen Euro für Altersversorgungs-Plattform

xbAV: 21 Millionen Euro für Altersversorgungs-Plattform

Das Münchener Start-up nimmt lange Zeit nach dem Beginn eine große Summe auf. Grund sind die Chancen durch ein neues Gesetz – und eine neue Konkurrenz.

Start-up-Monitor: Glückliche Gründer, fehlende Fachkräfte

Start-up-Monitor: Glückliche Gründer, fehlende Fachkräfte

Eine aktuelle Studie zeigt, dass das Werben um Mitarbeiter zur wichtigsten Herausforderung wird. Beim Werben um Start-ups sticht NRW die Hauptstadt aus.

Urban Sports Club: Fitness-Abo sprintet nach Frankreich

Urban Sports Club: Fitness-Abo sprintet nach Frankreich

Ein hohes Investment stärkt den Anbieter von Sportflatrates erneut. Jetzt will sich Start-up schneller in andere europäische Ländern vorarbeiten.

Corviglia Capital: Viel Kapital für Fintech-Finanzspritzen

Corviglia Capital: Viel Kapital für Fintech-Finanzspritzen

Ein neuer Fonds will 500 Millionen Dollar in Fintechs investieren. Gesucht wird weltweit – doch auf Deutschland liegt ein besonderes Augenmerk.

Kumovis: Unterstützung für Implantate-Drucker

Kumovis: Unterstützung für Implantate-Drucker

Das Start-up entwickelt 3D-Drucker, die Implantate passgenau anfertigen sollen. Ein Investment stärkt jetzt das finanzielle Gerüst.

Zum goldenen Hirschen: „Wir suchen Start-ups, die unser Geschäft disruptieren”

Zum goldenen Hirschen: „Wir suchen Start-ups, die unser Geschäft disruptieren”

Die Kreativagentur geht unter die Investoren – und guckt sich auch für die eigenen Kunden um. Wie man diesen Spagat schaffen will, berichtet Xavier Sarras.

Risikokapital: Mehr Geld für europäische Start-ups

Risikokapital: Mehr Geld für europäische Start-ups

Mehr Runden, mehr Geld: Gründer werben erfolgreicher um Finanzierungen, zeigt eine Studie. Deutschland hält den zweiten Platz – mit gewohnten Schwächen.

German Accelerator: In Urlaubsstimmung ins Abenteuer Ausland

German Accelerator: In Urlaubsstimmung ins Abenteuer Ausland

Der staatliche geförderte Accelerator nominiert 14 weitere Start-ups für den US-Aufenthalt. Alumni teilen ihre Lehren mit den jungen Unternehmern.

Insurtechs: Kaum Angst vor den Angreifern

Insurtechs: Kaum Angst vor den Angreifern

Versicherungs-Start-ups bringen einen neuen Ton in die traditionelle Branche. Die etablierten Anbieter fühlen sich jedoch nicht bedroht, zeigt eine Studie.

Siilo: Finanzspritze für den Mediziner-Messenger

Siilo: Finanzspritze für den Mediziner-Messenger

Die niederländische App will die Kommunikation im Gesundheitswesen absichern. Der deutsche Markt steht dabei im Fokus. Investoren stützen jetzt diesen Kurs.

Liqid: Viel Liquidität für die digitale Privatbank

Liqid: Viel Liquidität für die digitale Privatbank

Das Berliner Fintech erhält 33 Millionen Euro Risikokapital. Damit will der Vermögensverwalter mehr wohlhabende Kunden erreichen – nicht nur in Deutschland.

WattX: „Gründer mit einem anderen Risikoprofil“

WattX: „Gründer mit einem anderen Risikoprofil“

Viessmann startet ein neues Programm, um hochtechnisierte Start-ups zu gründen. Im Fokus stehen Gründungswillige aus dem Mittelstand.

Kfz-Markt: Start-ups fahren in umkämpfter Branche vor

Kfz-Markt: Start-ups fahren in umkämpfter Branche vor

Rund um den Betrieb von Autos entstehen auch für junge Unternehmen neue Marktchancen. Doch die Felder müssen sorgfältig gewählt werden, zeigt eine Studie.

Mitte: Viel Wagniskapital für Wasseraufbereiter

Mitte: Viel Wagniskapital für Wasseraufbereiter

Das Start-up verschob die Fertigstellung des Produktes gerade noch einmal nach hinten. Investoren stecken dennoch neun Millionen Euro in die Firma.

Der WiWo-Gründer-Newsletter informiert Sie jeden Freitag über die wichtigsten Geschehnisse in der Start-up-Szene.

Bestellen Sie hier den Newsletter ▸

Neumacher

Die Autoren des Gründerportals

Marie-Charlotte Maas

Marie-Charlotte Maas

Marie-Charlotte Maas

info@mariecharlottemaas.de

Marie-Charlotte Maas studierte Politikwissenschaft, Jura und Medienwissenschaft und schreibt als freie Journalistin vor allem über Wirtschafts- und Bildungsthemen. Beim Gründerportal übernimmt sie zusammen mit Miriam Binner, Steffen Ermisch und Manuel Heckel die redaktionelle Betreuung.

Alle Beiträge von Marie-Charlotte ▸
Manuel Heckel

Manuel Heckel

Manuel Heckel

heckel@jp4.de

beobachtet die digitale Transformation der Wirtschaft – von Start-ups über den Mittelstand bis zu den IT-Konzernen. Arbeitet als freier Wirtschaftsjournalist für Tageszeitungen und Magazine. Vorher hat er die Kölner Journalistenschule absolviert sowie Volkswirtschaftslehre und Politik studiert.

Alle Beiträge von Manuel ▸
Steffen Ermisch

Steffen Ermisch

Steffen Ermisch

ermisch@jp4.de

Steffen Ermisch ist freier Journalist. Er befasst sich in seinen Texten häufig mit technischen Innovationen und ihren Auswirkungen auf Wirtschaft und Gesellschaft. Ihn fasziniert, wie leidenschaftlich Gründer ihre Ideen vorantreiben. Sein Handwerk hat der Kölner an der Journalistenschule seiner Heimatstadt gelernt.

Alle Beiträge von Steffen ▸
Miriam Binner

Miriam Binner

Miriam Binner

binner@jp4.de

arbeitet als freie Wirtschaftsjournalistin in Köln. Sie verfolgt die Digitalisierung der Arbeitswelt und der Bildung und beobachtet den Wandel der Energiewirtschaft. Ihr Studium hat sie in Volkswirtschaftslehre und Betriebswirtschaftslehre abgeschlossen, außerdem ist sie Absolventin der Kölner Journalistenschule.

Alle Beiträge von Miriam ▸

Sie haben ein Unternehmen gegründet und wollen uns Ihre Idee vorstellen?

Schreiben Sie uns ▸

Hier können Sie WiWo Gründer folgen

WiWo Gründer bei Twitter