Tipp 5: Wann Notizen sinnvoll sind

Eine Angst können die Experten Gründern und anderen Rednern nehmen: Man muss nicht 20 Minuten frei sprechen können. „Einstieg und Schluss sollte man komplett auswendig können“, sagt Kohnen. In der Zeit dazwischen darf es jedoch Stützen geben: „Wenn ich Folien habe, brauche ich keine Notizen“, sagt Lapinski. „Wenn ich frei am Rednerpult stehe, dann sollte man Stichpunkte haben.“ Dazwischen braucht es noch Platz für eine andere wichtige Vortragskomponente, die Tipp 6 anspricht.