Jumia

Branche
E-Commerce

Anteil von Rocket Internet
direkt 8,1 Prozent, durch die African Internet Group (AIG) nochmal 20,6 Prozent

Was macht das Start-up genau?
Jumia ist Rockets dritter Amazon-Klon. Das Start-up konzentriert sich auf Afrika. Das 2012 gegründete Unternehmen liefert nach Algerien, Angola, Kamerun, Ägypten, Ghana, die Elfenbeinküste, Kenia, Marokko, Nigeria, Südafrika, Tansania und Uganda. Es fokussiert sich auf Mode und Elektronik. Jumia kommt auf 585.000 Nutzer.

Wie sieht die Bilanz aus?
Dem Umsatzwachstum von 113 Prozent steht ein prozentualer Verlust von 65 Prozent gegenüber. Insgesamt nahm Jumia 62 Millionen Euro ein. Unter dem Strich machte es allerdings ein Minus von 55 Millionen Euro. Rocket Internet glaubt aber weiter fest an das Geschäftsmodell: Erst im November steckte der Start-up-Inkubator mit anderen Investoren noch einmal 120 Millionen Euro in Jumia.

Kennzahlen auf einen Blick
EBITDA:                                 minus 55 Millionen Euro
Nettoumsatz:                          62 Millionen Euro
Investitionsausgaben:            3,9 Millionen Euro
Cash Position (Liquidität):      21,3 Millionen Euro