TransferWise (GB)

Das 2011 gegründete Start-up ist seit Oktober 2013 auch in Deutschland verfügbar – und baut sein Geschäft seitdem stetig aus. In der Bundesrepublik ist das Geschäft allerdings noch überschaubar: In Berlin sollen bis Jahresende fünf bis zehn Menschen arbeiten.

Künftig sollen Zahlungen auch in Entwicklungs- und Schwellenländern möglich sein. Konkret wird das Geld nach dem Peer-to-Peer-Prinzipg nicht über eine Bank in andere Länder überwiesen, sondern mit einem Transfervolumen verrechnet. So sollen Bankgebühren und ungünstige Wechselkurse umgangen werden – an denen vor allem Banken viel Geld verdienen. Gewöhnlich betragen dieTransfergebühren 0,5 Prozent.

Für Expansion hat das Start-up allein in diesem Jahr 58 Millionen US-Dollar erhalten, unter anderem von Andreessen Horowitz und den Mitgründern von Paypal, Peter Thiel und Max Levchin.