Abusix

Das Start-up möchte die Netzwerksicherheit effizienter machen und den eigentlichen Ursprung der Angriffe identifizieren und bekämpfen. „Taking away bad boys toys“ nennt Mitgründer und CEO Tobias Knecht seinen Ansatz. Die Hauptgründe für ihn, ins Valley zu gehen, war der einfachere Kapitalzugang sowie die räumliche Nähe zu potenziellen Kooperationspartnern. Bessere Marketing und Sales Möglichkeiten seien weitere Standortvorteile. Da er zuvor schon für andere US-Start-ups im Valley gearbeitet hatte, konnte er dort schneller Fuß fassen. Heute ist der Hauptsitz der Firma im Silicon Valley, während der ursprüngliche Standort in Karlsruhe nur noch eine  Zweigniederlassung ist.