Arbeitslosenversicherung

Zu den klassischen Sozialversicherungen, die Arbeitnehmer automatisch erhalten, gehört neben Kranken-, Unfall- und Rentenversicherung die Arbeitslosenversicherung. Für Selbständige ist sie eher ein Kann. Sie ist freiwillig möglich, wenn man in den zwei Jahren vor der Selbstständigkeit mindestens ein Jahr lang pflichtversichert war. Der Antrag muss direkt am Anfang der Selbstständigkeit gestellt werden.

Zwischenfazit: Um die eigene Person abzusichern, sind Kranken- und Pflegeversicherung ein gesetzliches Muss. Die Altersvorsorge sollte ebenfalls obligatorisch sein. Der Berufsunfähigkeitsversicherung gebührt ein großes Soll, der Krankentagegeldversicherung ein mittleres. Je nach Betriebsart ist zudem eine Betriebskosten-/Praxisunterbrechungsversicherung sehr ratsam.