Bei Juniqe hingegen seien ab Mitte Dezember vor allem die Logistikabteilung und der Kundenservice im Stress. Um mit der hohen Anzahl an Bestellungen umgehen zu können, wird hier vor allem das Personal im Kundenservice aufgestockt. „Das ist natürlich ein gutes Investment“, sagt Gründerin und Geschäftsführerin Lea Lange. „Aber wir sind vorbereitet. In dieser Jahreszeit sind guter Service und eine rechtzeitige Lieferung eben noch wichtiger als sonst.“

Das weiß man auch bei Lesara. Zu Motivationszwecken hat sich der Onlineshop aus diesem Grund einen besonderen Clou ausgedacht: „Bereits letztes Jahr hat es in unserem Supply-Chain-Team einen Wettbewerb gegeben, den wir dieses Jahr wiederholen werden“, erzählt Geschäftsführer Matthias Wilrich. „Jedem Mitarbeiter werden Lieferanten zugeteilt. Wer alle Lieferungen vor Weihnachten im täglichen Austausch mit dem Lieferanten realisiert, ist ganz vorne dabei. Auch das Timing ist ausschlaggebend.“

Für den Personal-Online-Shoppingservice Outfittery stellen in der Weihnachtszeit die Gutscheinkäufe eine enorme Entlastung dar: Zwar bemerke man einen höheren Andrang zu Weihnachten, auf diese Weise verteile sich die zusätzliche Belastung in der Regel jedoch auf das folgende Jahr, sagt Gründerin und Geschäftsführerin Anna Alex. „So können wir uns optimal auf die kommenden Anfragen einstellen, insgesamt ist es aber keine Überforderung.“