Tipp 7: Optimiert eure Webseite!
Es sind nur drei Buchstaben, doch sie können die Besucherzahlen auf der eigenen Webseite sehr stark in die Höhe treiben: SEO, kurz für „Search Engine Optimization“ oder auch Suchmaschinenoptimierung. „Mich überrascht immer wieder, wie wenig das Prinzip der Suchmaschinenoptimierung mit PR und Kommunikation in Verbindung gebracht wird“, sagt Tilo Bonow. Viele Start-ups würden diesen einfachen Trick nicht nutzen, so der Marketingexperte.

Um auf Google oder Yahoo tatsächlich gefunden zu werden, sollten Start-ups deshalb Schlagwörter für ihr Geschäftsmodell definieren und dafür sorgen, dass die Unternehmenswebseite möglichst oft auf möglichst wichtigen Seiten verlinkt wird. Denn ein Link von einer anderen Seite auf die eigene Webpräsenz lässt die Adresse im Ranking gleich viel weiter oben erscheinen. Je wichtiger nun die eigene Webseite eingestuft wird, desto eher kommen Nutzer über bestimmte Schlagworte auf die eigene Präsenz.

„Webseite ist die erste Marketingplattform“

Doch dann sollte der Onlineauftritt auch auffallen. „Dass Webseiten in Deutschland so langweilig aufgebaut sind, verstehe ich einfach nicht“, sagt Bonow. Der Marketingexperte ist regelmäßig im Silicon Valley unterwegs. Dort seien die Webseiten sowohl von den Farben als auch vom Aufbau her deutlich ansprechender gestaltet. Er wünscht sich mehr Mut bei der Konzeption der Onlinepräsenz: „Die Webseite ist meine erste Marketingplattform“, sagt Bonow, „sie muss sofort überzeugen.“