Tipp 3: Stellt die eigene Expertise in den Vordergrund!
Ein Lieblingsfehler von Start-ups: Eine Pressemitteilung verschicken und darin die Android-Version ankündigen oder die neue, aber völlig unbekannte Marketingleiterin vorstellen. „Eine Pressemitteilung zu Feature A oder B bringt wenig“, sagt Miriam Rupp, „damit kann weder eine Redaktion noch ein Nutzer viel anfangen.“

Statt der technischen Entwicklung sollte das Start-up stattdessen einen Bogen zum eigenen Produkt schlagen und seine Expertise in den Vordergrund rücken, sagt die Marketingexpertin: Wenn ein aufstrebender Lebensmittellieferdienst Aufmerksamkeit wolle, könne er besser eine Pressemitteilung mit zehn Tipps zur gesunden Ernährung verschicken, als eine Kooperation mit einem weiteren Restaurant anzukündigen. „Selbst wenn die Pressemitteilung nicht abgedruckt wird, positioniert sich das Start-up für ein Thema“, sagt sie.