MQ Real Estate

Neuer Wohnraum auf ungenutzten Flächen – das ist die Idee hinter MQ Real Estate. Nach der Gründung 2014 arbeiteten Nikolai Jäger und Björn Hiss an der Umsetzung von nachhaltig produzierten Zimmern aus Holz. Die einzelnen Module sollen beispielsweise auf die ungenutzten, letzten Etagen von Parkhäusern gestellt werden. Hotels, Mikroapartments, Studentenwohnheime und Büros könnten so entstehen – urbane Nachverdichtung ohne Neubau.

Seit diesem Jahr hat das Start-up eine Kooperation mit dem größten europäischen Shopping-Center-Betreiber ECE.  Auf dessen Parkdeck des Ring-Centers in Berlin entsteht aktuell das erste „Skypark“-Hotel mit 151 Zimmern. Im Herbst soll es eröffnen – betrieben durch die Hotelkette Novum Hospitality. Über zehn weitere Projekte sind bereits geplant.

Bislang hat sich das Start-up über Business-Angels, Family Offices und der Nachhaltigkeitsbank Triodos Bank finanziert. Das Ziel für die nächsten Jahre ist schon gesteckt: MQ Real Estate will zum entscheidenden Marktführer für Nachverdichtung durch modulare Bauweise werden.