Siltectra GmbH (Dresden)

Das 2010 gegründete Start-up Siltectra hat ein Verfahren entwickelt, das den Siliziumverbrauch etwa in der Mikroelektronik oder der Solarindustrie rapide senken soll. Dafür werden sogenannte Wafer, also dünne Scheiben aus einem Halbleitermaterial, mit Hilfe von Kunststoff und Kälte gespalten. Das spart Material, Abfall und Zeit.