Kry

Das Start-Up Kry aus Schweden bietet ein Gespräch mit einem Arzt über eine App an. Bislang funktioniert sie allerdings nur dann, wenn man einen schwedischen Ausweis hat. Patienten können mit in einem Videoanruf mit einem Arzt sprechen, wenn sie Schmerzen oder andere Symptome haben. Wichtig ist, dass eine klare Diagnose ohne eine körperliche Untersuchung möglich ist. Kry hatte im Juni dieses Jahres 20 Millionen Euro eingesesammelt. Unter den Kapitalgebern ist der Berliner Venture-Capital-Fonds Project A.