Bestens vertraut mit dem Saisongeschäft ist auch Michael Bruck. Der 29-Jährige gründete vor acht Jahren sein Start-up „Chocri“, einen Onlinehandel für individuelle Schokolade, die die Käufer geschmacklich nach Belieben zusammenstellen und verzieren können – das perfekte Geschenk für Firmen, aber auch für Privatleute, die Zweidrittel seines Umsatzes ausmachen. „70 Prozent unseres Jahresumsatzes machen wir mit dem Weihnachtsverkauf im letzten Quartal“, sagt Michael Bruck.

100 Mitarbeiter arbeiten rund um die Uhr

Dann arbeitet er mit 100 Mitarbeitern fast rund um die Uhr, um die Bestellungen zu bewältigen. Im Sommer dagegen, wenn die Kunden sich am Strand tummeln und in der Sonne relaxen, herrscht für Chocri Flaute, denn das Bedürfnis nach Schokolade sinkt mit steigenden Temperaturen rapide. „Mit dem Geschäft um Muttertag herum endet unsere Hochphase, in den Sommermonaten arbeiten nur 20 Leute fest für mich.“

Dass sein Start-up so saisonabhängig funktionieren würde, hatte Michael Bruck zwar geahnt, aber „nicht in diesen Dimensionen“. Um den Umsatz gleichmäßiger zu verteilen, setzt er jetzt  vermehrt auf die Zusammenarbeit mit stationären Süßwarenhändlern und kleinen Confiserien, die wissen, was ihre Kunden wollen und die Schokolade dementsprechend bei Chocri zusammenstellen: „Auch wenn uns diese Zusammenarbeit kein zweites Weihnachten bescheren wird, sehe ich darin durchaus eine Chance.“