2. Unplanned  

Einen ähnlichen Ansatz wie Blookery verfolgt das Start-up „Unplanned“. Auch hier steht das Prinzip Blind Booking im Mittelpunkt: Kunden nennen ihr Budget und beantworten einige Fragen auf dem Online-Portal. Das Start-up entwickelt dann ein individuelles Reiseangebot. Die gesamte Organisation übernimmt dabei Unplanned. Urlauber erhalten so nicht nur Flug und Unterkunft, sondern auch ein „Travelbook“ mit Tipps von Locals. Die Idee kam der Touristik-Beraterin Frauke Schmidt und dem ehemaligen Red Bull Manager Christian Diener durch eine selbst geplante Überraschungsreise. 2016 gründeten sie daraufhin Unplanned mit Sitz in München und Berlin.