MyPostcard

In Zeiten von Facebook, Whatsapp und Co. sind Postkarten längst nicht mehr so beliebt wie früher. Dennoch gibt es genügend Urlauber, die auch im digitalen Zeitalter nicht auf die Grüße aus Papier verzichten wollen. Das Berliner Start-up MyPostcard bietet deswegen individualisierte Postkarten an, deren Motive zwar per Smartphone geschossen, dann aber ausgedruckt und per Post versendet werden 1,99 Euro verlangt das Start-up für Druck und Versand, das kann sogar günstiger als eine Standard-Karte vom Kiosk. Die Idee hat Erfolg: Knapp 300.000 Postkarten wurden mit dem Dienst bereits verschickt.

Positiv: Schneller Versand, da aus Deutschland. Erste Karte gratis

Negativ: Die Smartphonebilder wirken auf der gedruckten Karte möglicherweise verpixelt, wenn die Qualität nicht gut genug ist

Preis: 1,99 Euro

Erhältlich für iOS und Android