Field Trip

Die meisten Menschen werden im Urlaub zum Entdecker: Sie bestaunen Pyramiden, probieren außergewöhnliches Essen und lassen sich durch die Gassen antiker Gemäuer treiben. Tipps für die besten Sehenswürdigkeiten liefert der Smartphone-Reiseführer Field Trip, der vom Google Start-up NianticLabs entwickelt wurde. Ohne lästiges Tippen zeigt die App auf einer Karte automatisch nützliche Informationen, sobald sich der Nutzer in der Nähe befindet – von geschichtlichen Daten bis hin zu Geheimtipps im Bereich Essen, Einkaufen und Unterhaltung.

Die Informationen stammen von Geschichtsexperten wie Historvius oder Unternehmen wie Dezeen, die über Architektur und Design berichten. Songkick liefert außerdem Infos zur lokalen Musikszene und Daily Secret zeigt die Insider-Locations der Stadt. Wer die App im Auto oder per Headset nutzt, bekommt die Tipps sogar vorgelesen.

Positiv: Insider-Informationen abseits des Mainstreams

Negativ: Die App läuft die ganze Zeit im Hintergrund und übermittelt laufend GPS-Daten. Nichts für Datenschützer und Energiesparer.

Preis: Kostenlos

Erhältlich für iOS und Android.