Ist Virtual Reality nicht ohnehin nur ein Hype?
Ich habe erst vor kurzem die erste Virtual Reality angezogen. Ich war sehr begeistert, aber es fällt mir immer noch schwer mir vorzustellen, solche Klötze in der Öffentlichkeit zu tragen. Im Wohnzimmer hingegen kann ich es mir sehr gut vorstellen. Zwei bis drei Jahre dauert es bestimmt aber noch, bis sich der Trend durchsetzt.

Ist es vorstellbar, dass VR-Brillen künftig auch eine Rolle in den Let’s Play Videos spielen?
Ohhhja. Das wird noch schwierig werden, das am Ende in einem Video zu fassen. Es könnte aber passieren, dass diese Videos nachher nur Leute sehen können, die auch so eine Brille tragen.

Wo liegen eigentlich die Gründe für die mangelnde Innovation?
Deutschland ist ein kleiner Markt. Zudem ist Innovation eine große Gefahr und häufig geldintensiv. Alles was mit dem Bereich Gaming zusammenhängt wird nicht groß vom Staat subventioniert.

Haben die kleinen Unternehmen überhaupt eine Chance?
Ich bin fest davon überzeugt, dass die kleineren Indie-Game eine größere Chance haben, international Bekanntheit zu erlangen. Die großen Publisher müssen auf maximale Sicherheit achten. Indie-Game-Entwickler können viel eher was ausgefallenes machen und dann den Glückstreffer landen und groß rauskommen. Trotzdem bleibt auch das arg schwierig.

Welchen Tipp hast du abschließend für Gründer?
Hinterzieht keine Steuern! Ich habe keine persönlichen Erfahrungen damit, aber einer der ersten Sätze von dem Co-Geschäftsführer in meinem Unternehmen lautete: „Peter, wir können jeden bescheißen, aber nicht das Finanzamt.“