Annett Möller

Annett Möller von Amco (Foto: Pressebild)

Ein eigenes Label – ein eigenes Unternehmen: Moderatorin Annett Möller hat sich diesen Traum erfüllt.  „Mode ist für mich ein Ausdruck von Freiheit und Selbstbestimmung“, sagte sie in einem Interview. Hier erklärt sie, warum ein Netzwerk so wichtig ist.

Was heißt es, als Frau zu gründen?
Ich glaube, dass es für uns Frauen doch noch ein bisschen schwerer ist, ein Unternehmen zu gründen. Es erfordert eine Menge Mut und Hartnäckigkeit, das eigene Projekt gegen alle Wiederstände und Bedenken auch in die Tat umzusetzen. Wir Frauen neigen ja oft dazu, alles abzuwägen und auf andere Rücksicht zu nehmen. Wir sollten mehr Mut haben, auch einfach mal ins kalte Wasser zu springen und nicht alles durchzuplanen. Eine Gründung ist mit vielen Risiken verbunden. Aber wenn es klappt, ist Frau ihr eigener Herr und das hat auch sehr viele Vorteile.

Was raten Sie jungen Frauen, die Angst vor dem Gründen haben?
Informieren Sie sich umfassend, bauen Sie sich ein Netzwerk auf mit Kontakten, die für Ihr Business wichtig sind und unterstützen Sie sich gegenseitig mit Rat und Tat. Halten Sie nicht starr an Ihren Plänen fest, wie Sie Ihr Projekt zum Erfolg führen wollen. Es ist wichtig, flexibel zu bleiben und neue Chancen auch zu nutzen.

Wo wollen Sie mit Ihrem Unternehmen hin?
Wir möchten für Frauen, die schöne feminine Businessoutfits zu vernünftigen Preisen suchen, über Jahrzehnte ein zuverlässiger Anbieter werden und unser Label AMCO fashion dauerhaft nicht nur am Deutschen Markt etablieren.